1. Die Stadt

Krefeld droht Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Verschärfung des Corona-Schutzes : Krefeld droht Inzidenzstufe 2

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 48,4 in Krefeld gestiegen. Am Vortag hatte der Wert noch 45,3 betragen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Erkrankungen seit Beginn der Pandemie ist um neun auf nun 11.945 gestiegen (Vortag: 11.936).

Aktuell sind 130 Personen in Krefeld infiziert (Vortag: 129).

Sofern die Sieben-Tage-Inzidenz auch am Mittwoch, 11. August, noch über 35 liegt, gelten in Krefeld ab Freitag die Bestimmungen der sogenannten Inzidenzstufe zwei.

Dazu gehören unter anderem: die Verschärfung der Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum (drei statt vormals fünf Haushalte), die Unzulässigkeit von privaten Veranstaltungen mit Party-Charakter, die Unzulässigkeit von Volksfesten wie auch Schützen- oder Straßenfesten, die Begrenzung der Zuschauer bei Sportveranstaltungen auf höchstens 1.000 Personen, die Verpflichtung zur Vorlage eines Test- oder Immunisierungsnachweises zur Nutzung der Innenbereiche in gastronomischen Einrichtungen.

Dargestellt sind die Bestimmungen für die verschiedenen Bereiche auf einer Internetseite des Landes unter „Aktuelle Regeln bei einer Inzidenz von 50 bis 35“ auf https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus.

In Krefelder Krankenhäusern müssen drei an dem Corona-Virus erkrankte Krefelder behandelt werden, keine davon auf der Intensivstation (Vortag: 3/0).

Die Zahl der Erstabstriche beträgt nun insgesamt 53.485, davon stehen die Ergebnisse von 65 Tests noch aus.

Überprüfen lässt der Fachbereich Gesundheit der Stadtverwaltung in Laboren regelmäßig weiter die positiven Corona-Tests auf die vorliegenden Varianten der Infektion.

In der Woche vom 23. bis 30. Juli liegen von 57 Neuinfektionen die Ergebnisse von 52 Tests vor. Dabei wurde 51-mal die Delta-Variante und einmal die Alpha-Variante festgestellt.

Vom 31. Juli bis 6. August liegen von 105 Neuinfektionen bisher 55 Analysen vor, dabei ist 54-mal die Delta-Variante und einmal die Alpha-Variante ermittelt worden.

An der Kindertageseinrichtung Peter-Lauten-Straße sind in zwei Gruppen insgesamt zwei Corona-Fälle aufgetreten, 27 Kontaktpersonen müssen deshalb in die häusliche Absonderung.

Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Krefeld setzt die Kontrolle der Einhaltung der Quarantänepflicht fort: Vom 3. bis 9. August hat der KOD insgesamt 35 Personen überprüft. Dabei konnten sieben Personen nicht angetroffen werden. Gegen diese wird nun ein Bußgeldverfahren über 500 Euro eingeleitet.