Spiel in die Grotenburg verlegt: KFC-Test gegen Kleve

Spiel in die Grotenburg verlegt : KFC-Test gegen Kleve

Das nächste Testspiel trägt der KFC heute in der Grotenburg gegen den 1. FC Kleve aus. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.


Sportlich und wirtschaftlich genießt der KFC Uerdingen im Moment Rückenwind. Nachdem der erste Härtetest gegen Wegberg-Beeck absolut positiv ablief, erfreute natürlich auch die gestrige Nachricht über den neuen Sponsor die Fans und Verantwortlichen. "Natürlich freue ich mich über den wichtigen Baustein unseres Projekts, aber das Positive müssen wir jetzt auch auf den Platz bringen", erklärte Trainer Michael Boris bei der Vorstellung des Sponsors.

Wie im Artikel zum neuen Trikotsponsor schon erwähnt, wird Boris im Laufe der Woche davon profitieren. Ihm soll mindestens noch "ein Kracher" (lt. Lakis) zur Verfügung gestellt werden.


Nach harten Konditionseinheiten und zwei trainingsfreien Tagen ging es in der gestrigen Einheit um taktische Dinge. Dabei übten die Spieler die richtigen Pass- und Laufwege, um aus der Abwehr schnelle Angriffe einzuleiten.
Um diese Vorgaben zu verinnerlichen, bestreitet der KFC heute Abend das nächste Testspiel. Es wurde kurzfristig verlegt.

Zu Gast ist in der Grotenburg die Mannschaft des 1. FC Kleve. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. Neuzugang Florian Abel wird heute allerdings nur zuschauen dürfen. Seine Verletzung stellte sich laut Horst Riege zwar nur als Bänderdehnung heraus, dennoch steigt er erst Ende der Woche wieder ins Mannschaftstraining ein.

Nebenbei: Der ehemalige Regionalligist aus dem Grenzland ist seit mehreren Jahren in der Landesliga zu Hause. Ähnlich wie beim KFC gab es bei den Schwanenstädtern in der Vergangenheit öfter Probleme mit der Zahlungsfähigkeit. Nun droht wieder finanzielles Ungemach: Für die Rückübertragung eines Vereinsgrundstücks musste die Stadt 158.000 Euro aufwenden, die sie dem Verein in Zahlung stellen will.

Mehr von Mein Krefeld