1. Die Stadt

Jungspunde machen Lust auf mehr

Jungspunde machen Lust auf mehr

Die Offensive streikt, dennoch sammelt der KFC Uerdingen weiterhin Punkte gegen den Abstieg. Samstag bei Viktoria Köln.

Am Ende der 90 Minuten gegen die U23 des 1. FC Köln stand ein, zwar torloses, aber gerechtes Unentschieden. Damit sammelte der KFC Uerdingen einen weiteren wichtigen Punkt für den Klassenerhalt. Doch bemerkenswerter war an diesem Tag eher, wer sich dafür verantwortlich zeichnete. Denn mit den Einwechslungen der Jungspunde Denis Jovanovic (17), Nico Zitzen (18) und Dominik Oehlers (19) betrug der Altersdurchschnitt des Teams am Ende des Spiels 22,36 Jahre. „Das ist unser Weg für die Zukunft. Die Jungs bringen alle Potenzial mit, damit kann man sich etwas aufbauen“, sagte KFC-Trainer Salar schon vor der laufenden Saison. Denn die jungen Spieler sorgen nicht nur für eine Verringerung der Personalkosten sondern haben auch eine andere Art Fußball zu spielen verinnerlicht: Frisch und im positiven Sinn respektlos.

Einsatz stimmt, aber Tore fehlen

Folglich konnte man am Samstag auf dem arg ramponierten Grotenburg-Rasen die technische Unterlegenheit gegenüber den Kölnern mit Einsatz wettmachen. „Ich freue mich, weil wir bis zum Ende alles versucht haben. Aber ich sage es ja schon die ganze Saison: Wir befinden uns in einer Entwicklung. Da gehört es auch dazu, die Neuzugänge in unser Spiel einzubinden“, so Trainer Salar nach dem Spiel. Das scheint aber bei einigen schon gelungen zu sein. Samstag kamen neben Jovanovic auch noch Abedelkader Maouel, Omar El Zein und Patrick Jöcks zum Einsatz. Vor allem Letzterer machte in der Abwehr einen sehr sicheren Eindruck.

Einzig die Torausbeute lässt zu wünschen übrig. In den letzten fünf Liga-Partien konnte der KFC keinen Treffer erzielen.

Dennoch muss am kommenden Samstag mehr in der Offensive passieren, um einen oder gar drei Zähler einzufahren. Denn um 14 Uhr tritt der KFC bei Viktoria Köln an. Für die Domstädter wird es das erste Regionalliga-Spiel nach der Winterpause sein, in dem sie ihre Chance auf den Aufstieg wahren wollen.

Beim KFC rutscht Ioannis Alexiou nach Gelbsperre wieder in den Kader, auch Neuzugang Toshinori Uefune ist seit gestern spielberechtigt. Waldemar Schattner hat den Club dafür verlassen. Er versucht bei TuS Erndtebrück sein Glück.

(StadtSpiegel)