Liebfrauenschule: Jugend bietet klasse Klassik

Liebfrauenschule: Jugend bietet klasse Klassik

Auf eine Zeitreise durch die Musikgeschichte entführte die Pianistin Doreen Davydenko mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe Q1 in der Liebfrauenschule Mülhausen.

Anlässlich des Jubiläums "130 Jahre Liebfrauenschule Mülhausen" hatte der Förderverein PRO SCHOLA zu dem Klassikkonzert in den Mariensaal des Gymnasiums eingeladen. Die hallfreie Akustik des Saals, in dem kein Besucherstuhl frei blieb, unterstrich das hohe Niveau der vier jungen Musiker - neben Doreen Davydenko waren dies Sophie Brinkel (Gesang), Alexander Leifeld (Klavier) und Anton Gehnen (Geige).

Begleitet wurden sie bei einigen Beiträgen durch Susanne Gehnen mit ihrer Geige sowie am Klavier durch den Musiker Ulli Windbergs. Stücke unter anderem von Scarlatti, Händel, Vivaldi, Gluck, Mozart, Beethoven, Chopin, Schumann, Dvorak und Schubert standen auf dem Programm. Höhepunkte des Konzerts waren die Passagen, die Doreen Davydenko am Klavier gestaltete. Beim Spiel der 17-jährige Elftklässlerin der Liebfrauenschule Mülhausen konnte man die Stecknadel fallen hören. Aber auch beim differenzierten Vortrag der anderen Musiker gab es dankbaren Applaus, Bravo-Rufe und Standing Ovations.

Der Erlös des Abends - gut 900 Euro - kommt der pädagogischen Arbeit an der Liebfrauenschule Mülhausen zugute.

Mehr von Mein Krefeld