1. Die Stadt

: Jagdhornbläser gestalten Hubertusmesse

: Jagdhornbläser gestalten Hubertusmesse

Das Bläsercorps der Kreisjägerschaft, ausgezeichnet als Deutscher Meister im Hornblasen, gestaltet am 10. November die traditionelle Hubertusmesse in St. Anna.

In zahlreichen Kirchen wird am Sonntag, 10. November, die Hubertusmesse gefeiert. In St. Anna, An der Annakirche in Inrath, werden die Jäger ihre Jagdhörer erschallen lassen. Ein besonderes Klangerlebnis. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Was haben ein weltbekannter Kräuterlikör mit Hirsch-Logo, der heilige Hubertus aus Belgien und das Bläsercorps der Kreisjägerschaft Krefeld gemeinsam? Eine Legende.

Demnach geht der ganz und gar nicht heilig lebende Hubertus an Karfreitag auf die Jagd und erblickt einen gewaltigen Hirsch. Er legt die damals übliche Armbrust an, das Stück Wild bleibt plötzlich stehen – und – es erscheint zwischen seinem Geweih ein strahlendes Kreuz. Dann hört er auch noch eine Stimme: „Hubertus, warum machst Du Jagd auf mich?“ Und Hubertus, er wirft seine Waffe weg, verabschiedet sich von seinem alten Lotterleben, entsagt der Jagd und achtet fortan die Tiere des Waldes.

Wenn es um die Pflege des Brauchtums geht, spielt Hubertus hierzulande weiterhin eine Rolle, nämlich als Schutz-Patron der Jäger.

Die Jäger halten ihren heiligen Hubertus hoch, indem am Hubertustag, dem 3. November, und während des Monats, in zahlreichen Kirchen die Hubertusmessen stimmungsvoll gefeiert werden.

Besonders beliebt sind die Klänge der Jagdhörner, die in der Architektur des Kirchenschiffes optimalen Sound entfalten und somit den Zuhörern „Gänsehaut pur“ vermitteln.

Krefeld ist stolz darauf, dass die Jagdhornbläser Krefeld dieses Jahr zum Deutschen Meister gekürt wurden, unter der Leitung von Michael Müller als „Hornmeister“. Nun sind sie live zu hören. Man muss also nicht unbedingt in eine Konzert-Arena gehen, um Besonderes zu erleben.

In der St. Anna-Kirche in Inrath sind die Bläser am 10. November ab 18 Uhr zu hören und zu sehen.