1. Die Stadt

Hobby: In die Luft gehen

Hobby: In die Luft gehen

Der Traum vom Fliegen wird in Grefrath schon für 14-Jährige wahr: In diesem Alter kann man nach einer theoretischen Ausbildung schon die ersten Alleinflüge absolvieren. So mancher Segelflugschüler macht aus seinem Hobby später einen Beruf.

Diesmal ist er sechs Stunden in der Luft, im Slalom geht es um einige Regenschauer herum, über die gesamte Eifel bis runter nach Trier und dann zurück bis nach Eschweiler. Dort lässt er sich von der Thermik über dem Kraftwerk Eschweiler in ‧eine Höhe von 1800 Metern tragen. Nach 500 Kilometern Flugstrecke landet Marius Stelzer wieder "zu ‧Hause", auf dem Flugplatz Niershorst in Grefrath.

So weite Flüge sind für die Hobbypiloten keine Seltenheit. Das Münsterland, den Teutoburger Wald oder die südliche Eifel erreichen die Segelflieger bei günstigen Bedingungen ohne Probleme. Dass es dabei nicht nur um den "Genuss" des Fliegens geht, sondern auch um einen sportlichen Wettkampf, erklärt Heiko Meertz vom Luftsportverein Grenzland: "Unser Verein beteiligt sich an der landesweiten Segelflug-Liga. Die Piloten fliegen jeden Samstag und Sonntag eine möglichst weite Strecke und sammeln dabei Punkte."

Marius Stelzer, der bereits mit 14 Jahren seine ersten Alleinflüge in Gref‧rath absolvierte, konnte sich im vergangenen Jahr den Titel des Niederrhein-Meisters sichern. Inzwischen ist für den 18-Jährigen klar, dass er sein Hobby zum Beruf machen wird: Die Zusage der Bundeswehr zu seiner Ausbildung als Hubschrauberpilot hat er in der Tasche.

Info:

  1. Der Flugplatz Niershorst: wird betrieben von zwei Vereinen (Luftsportverein Grenzland und Motorfluggruppe Grenzland). Mehrere Flugschulen, ein Fallschirmsprung-Betrieb, Flugzeugbauer und das Flugplatzrestaurant sind auf dem Gelände ansässig.
  2. Segelflugsaison ist noch bis 23. Oktober, Fallschirmsprünge sind bis Ende November möglich. Info: www.niershorst.de
  3. Die Segelflugausbildung ist möglich ab einem Alter von 13 Jahren (Theorie) bzw. 14 Jahren (Praxis). In der Jugend‧gruppe sind aktuell etwa 70 Mädchen und Jungen aktiv.