Legionellen-Befund: Hiobsbotschaft für alle Schwimmer: Badezentrum bleibt geschlossen

Legionellen-Befund : Hiobsbotschaft für alle Schwimmer: Badezentrum bleibt geschlossen

Schwimmen? Fehlanzeige!

Hiobsbotschaft für alle Schwimmer und Badefreunde: Das Bockumer Badezentrum bleibt für mindestens zwei Wochen geschlossen. Bei einer Routine-Kontrolle wurden am Montag geringe Vorkommen von Legionellen festgestellt. Das Schul-Schwimmen entfällt komplett.

Von Jörg Zellen

Krefeld. Der Sanierungsstau an Krefelds Sportstätten trifft Athleten und Freizeitsportler sowie alle Schwimmfreunde nun abermals knüppeldick. Diesmal ist - erneut - das Bockumer Badezentrum betroffen. Das beliebte Bade-Areal bleibt für mindestens zwei Wochen gesperrt. Die Schließung gilt für den Hallen- und Freibadbereich. Dies teilte die Stadt Krefeld gestern mit. Der Grund: Die Anforderungen der Trinkwasserverordnung sind aktuell nicht eingehalten. „Bei einer Routine-Kontrolle sind, wenn auch geringe, Vorkommen von Legionellen festgestellt worden. Der Gesundheitsschutz der Nutzer des Badezentrums Bockum haben für die Verwaltung höchste Priorität, weswegen das Bad zunächst komplett geschlossen bleiben muss.

Dafür bittet die Stadtverwaltung für Verständnis“, heißt es in einer Stellungnahme des Presseamtes.

Die Legionellen wurden im Trinkwassersystem (Duschen, Waschbecken) gefunden. Es ist aber nicht auszuschließen, dass auch die Becken des Badezentrums betroffen sind. Deshalb sind nun in mehreren Bereichen des Bades weitere Wasserproben genommen worden, mit Ergebnissen wird in zwei Wochen (ab dem 15. Juli) gerechnet. Mindestens bis dahin muss das komplette Bad geschlossen bleiben. Unmittelbar nach Vorliegen der Ergebnisse wird über das weitere Vorgehen entschieden, heißt es. Die Ursache der erhöhten Legionellen-Werte ist noch unklar, nach ihr wird nun geforscht. Zeitgleich wird es wasserhygienische und bautechnische Maßnahmen geben, um der Wasserstagnation- und -erwärmung vorzubeugen.

Bereits Anfang Dezember des vergangenen Jahres musste das beliebte Bad aufgrund erhöhter Legionellenwerte, die im Rahmen einer Routinekontrolle festgestellt wurden, geschlossen werden. Nach akribischer Suche und zahlreichen Maßnahmen konnte das Badezentrum dann am 11. März 2019 wieder öffnen. Die Einschränkungen für den Vereins- und Schulsport waren während der Schließung enorm groß.

Apropos Schulschwimmen: Dieses, so teilte die Stadt mit, fällt bis zu den Sommerferien komplett aus.

Seitens der Stadtverwaltung versucht man Schadensbegrenzung zu betreiben. In der schriftlichen Stellungnahme zur neuerlichen Schließung heißt es: „Der nun festgestellte Befund zeigt die Richtigkeit regelmäßiger Kontrollen und das gut funktionierende System zum Schutz der Besucher der städtischen Bäder.“

Das Badezentrum Bockum - inklusive Außenbereich - ist seit Montag für die Öffentlichkeit gesperrt.Foto: Samla