1. Die Stadt

Herbstmeisterschaft wäre für KFC nur Zubrot

Herbstmeisterschaft wäre für KFC nur Zubrot

Das heutige Spiel des KFC Uerdingen gegen Hilden fällt witterungsbedingt aus. Dennoch könnte das Team von Trainer Andre Pawlak die Herbstmeisterschaft feiern


Heute um 15 Uhr werden die Spieler des KFC Uerdingen zur Abwechslung einmal nicht die Fußballschuhe schnüren um wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga zu sammeln. Ihre Partie beim VfB Hilden fällt dem Wetter zum Opfer. Die Begegnung soll im Februar nachgeholt werden, allerdings ist es zweifelhaft, dass das Wetter zu diesem Zeitpunkt besser sein wird.


Nach einer Trainingseinheit werden deshalb heute wohl einige der Blau-Roten mal den ein oder anderen Blick auf den Liveticker des 17. Spieltages in der Oberliga riskieren. Denn ohne selbst einzugreifen, können sie dennoch Herbstmeister werden, wenn der Zweitplatzierte Schonnebeck maximal unentschieden gegen den SC Kapellen-Erft spielt. "Das ist ein schöner Nebeneffekt. Aber wichtig ist es, wo wir am Ende der Saison stehen", erklärte Trainer Andre Pawlak schon vor der letzten Partie.

Eine Einschränkung macht er aber: "Allerdings würde ich mich freuen, wenn wir auf dem ersten Platz überwintern", meint der Trainer. Denn der Spielplan sieht vor, dass noch vor Jahresfrist die ersten beiden Partien der Rückrunde gespielt werden (nächsten Sonntag in Fischeln; 17. Dezember zu Hause gegen Schwatz-Weiß Essen), ehe es in die über drei Monate dauernde Winterpause geht. Bei diesen beiden Duellen könnte dann Danny Rankl wieder an Bord sein.

Die Verletzung des Torjägers entpuppte sich nicht als Teilriss des Innenbandes im Knie, so dass er nach relativ kurzer Genesungsphase wieder auf den Platz darf.