Das neue Sylt-Eis aus Krefeld: glycklich - das neue Markeneis aus Krefeld

Das neue Sylt-Eis aus Krefeld : glycklich - das neue Markeneis aus Krefeld

Das natürliche Speiseeis aus den Sylter Eiscafés erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nun ist das „Glycklich“-Eis mit der sylttypischen Frische und Reinheit auch im Einzelhandel erhältlich. Darüber sprachen wir mit Tamara Höfges.

Wie ist eigentlich die Idee zu einem Sylter Eis entstanden?

Tamara Höfges Der Sommer 2013 war auf Sylt unglaublich schön und es war sehr heiß. Die Kinder waren noch jünger und wollten immer nur Eis essen. Dabei haben wir festgestellt, dass es kein vernünftiges Eis auf der Insel gab. Damals haben wir den Entschluss gefasst. Gleich nach dem Urlaub habe ich damit begonnen, Kurse zu besuchen, um eigenes Eis herzustellen.

Seitdem hat sich einiges getan. Das Eis aus den Sylter Eiscafés kommt richtig gut an.

Höfges Ja, das stimmt. Schnell kamen auch Anfragen, ob wir das Eis außerhalb der Cafés verkaufen. In kleinerer Menge haben wir dies dann auch zunächst über Nahkauf Holzschuh abgewickelt. Mittlerweile sind wir großflächig im Einzelhandel gelistet.

Der neue Name „Glycklich“ sagt eigentlich alles, oder?

Höfges (lacht) Natürlich. Unser Eis soll die Menschen glücklich machen und begeistern. Die Reaktionen sind durchweg positiv.

Welche Sorten gibt es vom „Glycklich“-Eis?

Höfges Bislang gibt es Vanille, Schokolade, Himbeere, Mango, Erdbeere, Walnuss und gesalzenes Karamell. Weitere Sorten, wie etwa Joghurt-Blaubeere, sind in Planung. Wichtig ist uns, dass alle Eissorten ausschließlich rein natürliche Zutaten enthalten.

Wo bekommen die Kunden denn „Glycklich-Eis“?

Höfges Seit Anfang März sind wir in über 150 Märkten von Edeka Rhein-Ruhr, Rewe West sowie Real vertreten.

Mehr von Mein Krefeld