Fantasy-Festival auf der Burg in Krefeld

Fantasy-Lese-Festival : Verwunschene Nächte auf der Burg

Berühmte Autoren der Fantasy-Szene lesen auf der Burg Linn aus ihren neuen Büchern. Dabei sind auch die Stars Wolfgang Hohlbein und Bernhard Hennen.

Eine in Nordrhein-Westfalen einzigartige Literaturreihe widmet sich ab 22. Juli ausschließlich dem Fantasy-Genre:

Im Museum Burg Linn werden unter dem Titel „Verwunschene Nacht ...“ in den kommenden Monaten die Stars der Szene wie Wolfgang Hohlbein, Bernhard Hennen und Kai Meyer sowie junge Autoren aus ihren neuesten Publikationen vorlesen.

„Das hat es in dieser Form in Nordrhein-Westfalen und mit dieser hochkarätigen Besetzung noch nicht gegeben“, sagt Museumsleiterin Dr. Jennifer Morscheiser. Hennen und der Schriftsteller Akram El-Bahay stellen zudem exklusiv ihre neuesten Bücher bei Premieren-Lesungen im Oktober in der mittelalterlichen Festung vor.

Das Genre der Fantasy-Literatur erfreut sich von Kindern bis Erwachsenen seit Jahren zwar einer großen Beliebtheit. Doch gerade für den schreibenden Nachwuchs gestaltet sich der Einstieg in die Szene häufig nicht leicht. Deswegen hat Hennen nicht nur etablierte Autoren für die Reihe in Krefeld ausgewählt, sondern gerade auch junge Talente. „Wir möchten ihnen hier eine Plattform bieten“, betont Hennen, der die Lesungen moderieren wird.

Zum Auftakt der neuen Literaturreihe wird die junge Autorin Janika Hoffmann am Montag, 22. Juli, um 19.30 Uhr im Jagdschloss aus ihren gerade veröffentlichten Buch „Drachenkralle 2: Das Feuer der Macht“ vorlesen. Darin erzählt sie das zweite Abenteuer aus Sarmela, in dem Mary zu einer starken, ungestümen Jungdrachin herangewachsen ist.

Die Reihe wird dann mit dem in Krefeld lebenden und international erfolgreichen Fantasy-Autor Bernhard Hennen fortgesetzt.

Der 1966 in Krefeld geborene Hennen erhielt zuletzt auf der Leipziger Buchmesse den Literaturpreis „Seraph“. Damit wurde sein Buch „Die Chroniken von Azuhr – Der Verfluchte“ in der Kategorie „Bester Roman 2018“ ausgezeichnet.

Er wird am Mittwoch, 2. Oktober, um 19.30 Uhr seine neueste Veröffentlichung bei einer Premieren-Lesung im oberen Rittersaal präsentieren. Diese beiden ersten Lesungen sind kostenfrei.

Mit der dritten Lesung zieht die Reihe in die Burgküche, in der die Autoren jeweils an Donnerstagabenden bei Kaminfeuer vorlesen werden.

Eintritt und Abos

Der Eintritt kostet je Lesung acht, ermäßigt fünf Euro. Ab 23. Juli werden im Museum limitierte Abos (30 Stück) für 32, ermäßigt 20 Euro verkauft. Abos können ab 23. Juli und Einzelkarten ab der dritten Lesung auch telefonisch reserviert werden unter Tel.: 02151 155390.

In der Burgküche haben maximal 45 Personen Platz. Bei einer größeren Nachfrage wird die Veranstaltung in den oberen Rittersaal verlegt.

Die insgesamt acht Lesungen werden um das „Festival der Fantasie“ am letzten Wochenende der Winterferien am 4. und 5. Januar auf Burg Linn ergänzt. Zwei Tage und eine Nacht wird es ein durchgehendes Programm in der Burg, tagsüber auch in Jagdschloss und Museum mit Schattentheater, Liverollenspielen, Märchen, Märchenfiguren, Lesungen und vielem mehr geben. Ein Video zur Ankündigung der Fantasy-Reihe auf Burg Linn ist auf www.krefeld.de zu finden.

Die ersten Termine:

Montag, 22. Juli, 19.30 Uhr, Jagdschloss, Janika Hoffmann

Premiere! Mittwoch, 2. Oktober, 19.30 Uhr, Rittersaal, Bernhard Hennen

Premiere! Donnerstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr, Burgküche, Akram El-Bahay

Donnerstag, 7. November, 19.30 Uhr, Burgküche, Wolfgang Hohlbein

Donnerstag, 12. Dezember, 19.30 Uhr, Burgküche, Fabienne Siegmund

Mehr von Mein Krefeld