1. Die Stadt

Mehrere Tausend Euro Schaden: Falscher Sohn betrügt Seniorin

Mehrere Tausend Euro Schaden : Falscher Sohn betrügt Seniorin

Am Mittwoch (1. Juli 2020) hat sich ein Trickbetrüger gegenüber einer 85-Jährigen als ihr Sohn ausgegeben und sie zusammen mit seinem Komplizen um mehrere tausend Euro gebracht.

Der Mann rief die Krefelderin gegen 9 Uhr zu Hause an und gab sich mit heiserer Stimme als ihr Sohn aus. Er leide an Corona und brauche wegen seiner beruflichen Selbständigkeit finanzielle Unterstützung für die Behandlung. Der falsche Sohn fragte am Telefon, wie viel Geld und Schmuck die 85-Jährige besitze und forderte sie anschließend auf, zur Bank zu gehen und das Geld abzuheben. Weil er selbst ja erkrankt sei, werde er einen Freund schicken, um Geld und Schmuck abzuholen.

Gegen Mittag fuhr die Seniorin mit dem Taxi zur Bank und hob mehrere tausend Euro ab. Als sie wieder zu Hause war, holte ein Unbekannter Geld und Schmuck bei ihr ab. Erst beim anschließenden Telefonat mit der Ehefrau ihres wirklichen Sohns bemerkte die 85-Jährige, dass sie Opfer eines Betrugs geworden war und informierte die Polizei.

  • Fenster auf Kipp : Einbrecher erbeuten Schmuck
  • 92-jährige Seniorin leicht verletzt : Öffentlichkeitsfahndung nach Raub in Wohnung
  • Seniorin beraubt : Überfall in der Wohnung

Den Mann, der das Geld und den Schmuck abgeholt hat, konnte die Seniorin wie folgt beschreiben: Er war circa 20 Jahre alt, ungefähr 1,60 Meter groß, hatte ein volles rundes Gesicht und war von dicker Statur. Er hatte ein europäisches Äußeres und kurze blonde Haare und trug eine dunkelblaue Jeans und einen blauen Blouson. Hinweise werden erbeten an 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de