1. Die Stadt

Hinweise werden gesucht: Falsche Polizisten betrügen Seniorin um sechsstellige Geldsumme

Hinweise werden gesucht : Falsche Polizisten betrügen Seniorin um sechsstellige Geldsumme

Am Donnerstag (25. März 2021) haben falsche Polizisten eine Seniorin um eine sechsstellige Geldsumme betrogen.

Gegen 13:15 Uhr erhielt die 84-jährige Krefelderin einen Anruf von einem angeblichen Polizisten. Einige Mitglieder einer Einbrecherbande seien von der Polizei gefasst worden, die anderen hätten es auf das Vermögen der älteren Dame abgesehen.

Durch geschickte Gesprächsführung und mehrere Anrufe mit wechselnden Gesprächspartnern, darunter auch ein vermeintlicher Anwalt, entlockten sie der Seniorin Informationen über ihr Vermögen. Letztlich machte sich die 84-Jährige auf den Weg zu ihrer Bank, leerte ihr Schließfach und begab sich zum ausgemachten Treffpunkt an der Ecke Wielandstraße und Moerser Straße.

Gegen 18:15 Uhr traf sie dort auf zwei vermeintliche Zivilpolizisten. Nachdem die Seniorin skeptisch nach den Dienstausweisen der Männer fragte, rissen sie ihr den Beutel mit einer großen Summe Bargeld, wertvollem Schmuck und mehreren Goldmünzen aus den Händen und flüchteten über die Moerser Straße in Richtung Blumentalstraße.

Als die Seniorin wieder zu Hause war, informierte sie die Polizei.

Einer der beiden Männer ist circa 25 Jahre alt, schlank, hat ein osteuropäisches Aussehen und spricht akzentfrei Deutsch. Er hat dunkle Haare, Haarschnitt Undercut, und trug einen dunkelblauen Sportanzug.

Der andere Mann ist circa 30 Jahre alt, muskulös, hat ebenfalls ein osteuropäisches Aussehen und spricht akzentfreies Deutsch. Er hat einen rötlichen Bart, kurz geschorene, dunkle Haare und trug einen dunkelblauen Sportanzug.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte telefonisch an die 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.