Krefelder Trekkie im WDR: Erinnerungen an Spock und Kirk

Krefelder Trekkie im WDR : Erinnerungen an Spock und Kirk

Der WDR hat für seine Doku "Unser Land in den 70ern" bei einem Krefelder Star-Teck-Fan gedreht. Am Freitag wird die Folge ab 21 Uhr ausgestrahlt.

Filmemacherin Nicole Kraack hat dafür Zeitzeugen ausfindig gemacht, die Momente schildern, die ihr Leben komplett veränderten — zum Beispiel den Krefelder Ralf Hammerschmidt.

1972 startete mit "Raumschiff Enterprise" eine Fernseh-Serie, die in Galaxien vordrang, die nie ein Mensch zuvor gesehen hatte.

Ralf Hammerschmidt (Jahrgang 1964) hat die Serie rund um Kirk & Spock und später Picard und die Borg nie mehr losgelassen.

Alles dreht sich bei ihm um Star Trek, so der Originaltitel der Kultserie. 2015 gründete er einen Fanclub, macht in Facebook-Gruppen mit und veranstaltet nun regelmäßig Trek-Dinner, gerne in Uniformen der Sternenflotte.

In der Doku werden auch noch einige andere Nordrhein-Westfalen zu Wort kommen, deren Leben durch das Jahr 1972 geprägt wurde, etwa Ulrike Meyfarth. Sie holte im September '72 die olympische Goldmedaille im Hochsprung.

Mehr von Mein Krefeld