1. Die Stadt

Dieter Hofmann erhielt das Bundesverdienstkreuz: „Er ist kein Mitläufer, sondern ein Spielmacher“

Dieter Hofmann erhielt das Bundesverdienstkreuz : „Er ist kein Mitläufer, sondern ein Spielmacher“

Dieter Hofmann, Gründervater des Bayer-Triathlons am Elfrather See und langjährige Vorsitzende des Stadtsportbund Krefeld, wurde heute mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Als zum Abschluss der Feierstunde im Business Club der Yayla-Arena das Saxophon-Quartett der Musikschule den Coldplay-Hit „Viva la vida“ intonierte, da schmunzelten nicht wenige Weggefährten des Preisträgers. Denn passender hätte der Titel nicht gewählt werden können. „Lebe das Leben“ - ein Motto, welches auch von Dieter Hofmann höchstpersönlich stammen könnte. Der 81-Jährige wurde am Donnerstag mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die geladenen Gäste aus Verwaltung, Politik und Sport ehrten Krefelds „Mister Triathlon“, der in den vergangenen zehn Jahren als Vorsitzender den Stadtsportbund anführte, mit lang anhaltendem Applaus.

Bürgermeisterin Gisela Klaer sprang für den erkrankten Oberbürgermeister Frank Meyer ein, verlas jedoch dessen Laudatio auf Dieter Hofmann. „Er ist und war nie ein Mitläufer oder Bankdrücker, sondern ein Spielmacher und eine Führungsfigur. Dieter Hofmann hat dem Krefelder Sport seinen Stempel aufgedrückt.“ Dies trifft zu: Denn als Gründer des Bayer-Triathlons am Elfrather See, der Triathlon-Abteilung beim SC Bayer 05 Uerdingen, des Schultriathlons sowie des Hospizlaufs hat sich der heute 81-Jährige verewigt. „Alles, was ich gemacht habe, tat ich mit großer Freude“, sagte der Preisträger, der 50 Jahre in Folge die Sportabzeichenprüfung ablegte und nach einer Knie-Operation darauf brennt, endlich wieder Sport machen zu dürfen. Denn: „Turne bis zur Urne“, erklärte er unter den Lachern der Feiergäste zum Abschluss seiner launigen Rede, in der er seinen zahlreichen Weggefährten dankte. Übrigens: Die „Dieter Hofmann-Festwochen“ (O-Ton Gisela Klaer) gehen weiter: Am Freitagabend wird Dieter Hofmann den Staffelstab des SSB im Zuge einer Feier im Stadtwaldhaus an seinen Nachfolger Jochen Adrian weitergeben. In Kürze wird er auch noch mit dem Stadtsiegel ausgezeichnet.