1. Die Stadt

Nach dem Wochenende: Elf Neuinfektionen in Krefeld

Nach dem Wochenende : Elf Neuinfektionen in Krefeld

Über das Wochenende wurden elf weitere Krefelder positiv auf Corona getestet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt somit bei 804 Personen. Die Zahl der aktuell Infizierten bleibt relativ stabil bei 47, als genesen gelten inzwischen 733 Menschen.

Vier Krefelder werden zurzeit auf der Intensivstation behandelt, drei müssen auch beatmet werden. Die Zahl der Erstabstriche erhöhte sich auf 12.289 Tests, die der Quarantänen auf 2.719. Der Wert der Neuninfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt derzeit bei elf.

In der Städtischen Kindertageseinrichtung (Kita) Remscheider Straße ist ein einjähriges Kind mit dem Corona-Virus infiziert. Nach jetzigen Erkenntnissen gibt es weder bei Eltern und Geschwistern noch bei anderen Nutzern der Kita eine Erkrankung. Vorsorglich wurden jedoch sieben Kinder und drei Erzieher in Quarantäne geschickt. Die Elternschaft der Kita wurde über die Vorgänge informiert. Corona-Fälle gab es auch an zwei Schulen. Ein Sechstklässler der Albert-Schweitzer-Schule wurde positiv getestet. Fünf Kontaktpersonen müssen in den nächsten 14 Tagen zu Hause bleiben. Lehrer sind nicht betroffen. Am Berufskolleg Uerdingen ist ein Schüler aus dem Kreis Wesel an Corona erkrankt. 25 Mitschüler und zwei Lehrer hatten Kontakt. Das weitere Vorgehen wird aktuell besprochen.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) war am Freitag und Samstag, jeweils von 4.30 Uhr am Morgen bis tief in die Nacht, im Einsatz. Dabei wurden an den Haltestellen Bismarckplatz, Hansa-Zentrum und Rheinstraße Verstöße gegen die sogenannte Maskenpflicht festgestellt. Insgesamt verhängte der KOD 17 Bußgelder