Einbruchserie am Wochenende in Krefeld

Trotz Anwesenheit der Bewohner : Einbruchserie am Wochenende

Zwischen Freitag und heutigem Sonntag registrierte die Polizei eine Vielzahl von Wohnungseinbrüchen im gesamten Krefelder Stadtgebiet.

Am Samstag, 9. November, zwischen 18.00 Uhr und 23.00 Uhr, drangen Unbekannte in ein Haus in Krefeld Traar, Bergstiege, gewaltsam ein.

Nachdem ein Eindringen durch die Terrassentür und der Hauseingangstür zunächst misslang, gelangten die Einbrecher durch ein Küchenfenster in die Einliegerwohnung und dann in das gesamte Haus, das im Anschluss zielgerichtet von den Tätern nach Beute durchsucht wurde.

Ein weiteres Haus im Stadtteil Traar, auf der Erich-Klausener-Straße, wurde ebenfalls Ziel von Einbrechern. Im Zeitraum von Samstag zwischen 19.10 Uhr und 19.40 Uhr gelangten hier die Täter über die Terrassenüberdachung in die erste Etage des Hauses und durchsuchten es nach Wertgegenständen.

Auch im Stadtteil Fischeln, auf der Oberbruchstraße, wurden Einbrecher aktiv. Am Samstag gegen 17.25 Uhr bemerkte eine Hausbewohnerin zunächst Geräusche aus dem Erdgeschoss ihres Hauses. Bei der Nachschau traf sie auf einen dunkel gekleideten Mann auf der Treppe zum ersten Obergeschoss. Der Unbekannte floh daraufhin durch ein zuvor aufgehebeltes Badezimmerfenster im Erdgeschoss.

In unmittelbarer Nähe wurde ein weiteres Haus auf der Oberbruchstraße von Einbrechern angegangen. Hier gelangten zwischen 16.15 Uhr und 19.15 Uhr die unbekannten Täter durch das Aufhebeln einer Gartentür ins Haus. Die mögliche Beute ist noch nicht bekannt.

Ebenfalls am Samstag in der Zeit zwischen 14.45 Uhr und 21.45 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Haus an der Clemensstraße, nachdem man zuvor die Terrassentür aufhebelte.

Ein weiterer Einbruchsversuch in eine Wohnung am Nauenweg, Stadtteil Dießem-Lehmheide, misslang dagegen. In der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 21.30 Uhr am Samstag versuchten die Unbekannten erfolglos, das Schloss der Wohnungstür durch Manipulation zu öffnen.

Zwischen Samstag 17.00 Uhr und Sonntag 3.15 Uhr gelangten Einbrecher durch Hebeln an der Balkontür im Erdgeschoss in eine Wohnung in Krefeld Oppum, Sandberg. Aus der Wohnung wurden Mobiltelefone und Laptops entwendet.

Ein weiteres Haus in Krefeld Oppum, Bromeldonk, wurde am Freitag gegen 17.45 Uhr, von Einbrechern heimgesucht. Nachdem die Unbekannten sich durch Hebeln an der Terrassentür Zutritt zum Haus verschafften, bemerkten sie hier die anwesende Bewohnerin und verließen daraufhin umgehend das Haus ohne Beute.

Im Krefelder Stadtteil Inrath-Kliedbruch wurden am Freitag gleich drei Häuser Gegenstand von Einbruchsversuchen.

In der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 19.15 Uhr versuchten die Täter erfolglos, die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung am Dahlerdyk aufzuhebeln. Aufgrund zusätzlicher Sicherungen misslang das Vorhaben.

In der Zeit zwischen 16.15 Uhr und Mitternacht hielt die Terrassentür eines Bungalows ebenfalls auf dem Dahlerdyk den Hebelversuchen der Einbrecher stand.

Auch auf dem Buschhüterdyk war das Vorhaben der Einbrecher nicht von Erfolg gekrönt. In der Zeit zwischen 16.20 Uhr und 19.15 Uhr versuchten die Täter, eine Balkontür zur Wohnung aufzuhebeln. Auch hier verhinderten zusätzliche Sicherungsvorrichtungen ein Eindringen der Diebe.

Am Samstag zwischen 08.00 Uhr und 20.00 Uhr gelangten Einbrecher durch Aufhebeln der Balkontür in eine Wohnung auf dem Baakesweg im Krefelder Stadtteil Kempener Feld/Baakeshof. Aus der Wohnung entwendeten die Täter Bargeld und Schmuck.

Zu einem weiteren Einbruch kam es im Stadtteil Cracau, Dießemer Straße. Am Freitag in der Zeit zwischen 08.40 Uhr und 13.00 Uhr gelangten hier Unbekannte zunächst auf das Garagendach und dann durch Öffnen eines auf Kipp stehenden Küchenfensters in eine Wohnung in der ersten Etage.

Entwendet wurden Bargeld und Mobiltelefone.

Die Polizei appelliert:

Schützen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus! Schieben Sie den Tätern einen Riegel vor! Das Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz berät Sie kostenlos und neutral.