Gemeinsam gegen Blutkrebs: DLRG spendet 3100 Euro

Gemeinsam gegen Blutkrebs : DLRG spendet 3100 Euro

Seit zwanzig Jahren gibt es nun schon das "24-Stunden-Schwimmen für jedermann" in Grefrath: Im Rahmen dieses Jubiläums spendete die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Grefrath alle Spenden durch die vielen Sponsoren und den Ertrag aus dem Verkauf von Getränken und Kuchen an die DKMS, die sich weltweit gegen Blutkrebs engagiert.

Insgesamt kamen im November vergangenen Jahres 3.100 Euro zusammen, die vor kurzem der DKMS übergeben wurden.

Die DLRG-Ortsgruppe führte im Rahmen ihres zwanzigsten 24-Stunden-Schwimmens auch eine Typisierung bzw. Registrierungsaktion gemeinsam mit der DKMS unter dem Motto: "Gemeinsam gegen Blutkrebs" durch. Während dieser 24 Stunden ließen sich 51 Besucher bzw. Sportler registrieren. Es konnte sich jeder im Alter von 17 bis 55 mittels einer Speichelprobe typisieren lassen. Fast jeder vierte Sportler in dieser Altersgruppe hat die DKMS aktiv unterstützt.

Die DLRG Ortsgruppe sagt herzlichen Dank an alle Sponsoren und Unterstützer des 24-Stunden-Schwimmerns. Besonderer Dank geht an die Gemeindewerke für die Bereitstellung des Hallenbades, die großzügige Unterstützung bei der DKMS Aktion und die Hallenbad-Freikarte für alle, die sich typisieren ließen.

An jedem Mittwochabend ab 17 bis 18 Uhr besteht die Möglichkeit, bei der DLRG Grefrath das Rettungsschwimmabzeichen und die entsprechenden Prüfungsleistungen gemäß der DPO in Bronze, Silber und Gold abzulegen. Neben diesem Rettungsschwimmkurs bietet die DLRG auch die Prüfung zur Rettungsfähigkeit an. Alle Interessierten können sich bei Thomas Türk unter Tel. 02158 8547 melden. Das Rettungsschwimmabzeichen Bronze ist für Lehramts- und Polizeianwärter Voraussetzung für den beruflichen Werdegang. Die Rettungsfähigkeit ist eine Mindestvoraussetzung für Lehrkräfte in den Schulen um Schwimmunterricht zu erteilen. Weitere Informationen hierzu stehen auf der Homepage www.dlrg.de

Mehr von Mein Krefeld