Cosplay tritt Technik

Ferien-Workshop an der Hochschule Niederrhein : Cosplay tritt Technik

Weg vom Computer, rein in den MakerSpace: In die Herbstferien gibt es an der Hochschule Niederrhein einen neuen, ganz besonderen Workshop. Cosplay trifft Technik! Dabei können Schülerinnen und Schüler mithilfe thermoplastischer Materialien Accessoires ihrer liebsten Comic- und Computerspielfiguren bauen. Und damit nicht genug: anschließend wird den Kreationen mit LED’s und Sensoren Leben eingehaucht. Der Ferienkurs findet im MakerSpace der Hochschule Niederrhein statt.

„Die Schülerinnen und Schüler lernen mit dem thermoplastischen Material Worbla umzugeben“, sagt Bruno Bak, Leiter der Hightech-Werkstatt. Worbla ist ein Werkstoff, der mittels Hitze aktiviert wird.

Dadurch wird das Material weich und lässt sich modellieren. „Außerdem werden wir Licht- oder Bewegungssensoren verbauen. Dabei lernen die Teilnehmenden, wie zum Beispiel eine Schaltung funktioniert.“ Damit die magischen Accessoires auch besonders originalgetreu sind, nimmt eine echte Cosplayerin an dem Workshop teil. Sabrina Eickhoff von Monono Creative Arts kommt aus Mönchengladbach und hat jahrelange Erfahrung im Erstellen von professionellen Fantasy-Kostümen. Ihr Wissen gibt sie regelmäßig in Workshops weiter.

Beim Cosplay – Cos steht für Kostüm und Play für spielen – stellen die Spieler Figuren aus Film, Comic oder Computerspielen dar. Durch besonders originalgetreue Kleidung, Makeup und passendes Verhalten, schlüpfen sie in die Rolle der Charaktere. Der Workshop wird ausgerichtet vom zdi-Zentrum KReMINTec und richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe sieben aller weiterführenden Schulen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung und Infos unter: www.kremintec.de. Cosplay trifft Technik! Termine: 16. & 17. Oktober, 21. & 22. Oktober, 23. & 24. Oktober, MakerSpace der Hochschule Niederrhein, Reinarzstrasse 49, 47805 Krefeld.

Mehr von Mein Krefeld