1. Die Stadt

Corona-Update Krefeld

Coronavirus: Am Ostersonntag weiter sinkende Zahlen : Kommunaler Ordnungsdienst weist in 200 Fällen auf Einhaltung des Kontaktverbots hin

Die Zahl der aktuell am Coronavirus erkrankten Personen ist in Krefeld weiter gesunken. Der städtische Fachbereich Gesundheit zählt - Stand Ostersonntag, 12. April, 0 Uhr - noch 113 aktuell Infizierte: Das ist gegenüber Ostersamstag noch einmal ein Rückgang um neun Personen.

Mit 205 (Vortag 194) Genesenen ist die Zahl derjenigen, die die Erkrankung mit dem Coronavirus überstanden haben, fast schon doppelt so hoch wie die aktuelle Zahl der Erkrankten. Keine neuen Zahlen gibt es aus den Krankenhäusern. In stationärer Behandlung werden laut bekannten Informationen demnach weiterhin 22 Personen behandelt, davon zehn auf der Intensivstation. Insgesamt befinden sich 1105 Personen (Vortag 1062) in häuslicher Quarantäne.

Insgesamt 24 neue Abstriche gab es am Ostersamstag, noch erwartet werden von den Laboren 34 Proben. Insgesamt sind bisher 3085 Personen in Krefeld auf das Coronavirus getestet worden, davon waren bisher 323 Personen „positiv“ (Vergleichszahl Samstag 321). Bekanntlich sind dabei fünf Verstorbene zu beklagen.

Der Kommunale Ordnungsdienst ist auch an den Ostertagen unterwegs, um die Einhaltung des Kontaktverbots zu kontrollieren. Bei dem schönen Wetter seien natürlich viele Krefelder im Freien unterwegs, die überwiegende Mehrheit sei vernünftig und halte sich an die Vorgaben, teilt die Stadt mit. Dennoch mussten die Ordnungskräfte rund 200mal Personen ansprechen und sie darauf hinweisen, dass sie sich an die Vorgaben des Kontaktverbots halten müssen: „Diese waren dann aber allesamt einsichtig.“ Am Samstag fanden die Ordnungskräfte in der Innenstadt zudem einen verbotswidrig geöffneten Frisörsalon vor und leiteten sechs Bußgeldverfahren ein.