1. Die Stadt

Corona in Krefeld: Drei weitere Todesfälle

100 Neuinfizierte in Krefeld : Drei weitere Todesfälle

Drei weitere Todesfälle sind in Krefeld in Zusammenhang mit Corona zu beklagen: Die Verstorbenen waren Ende 50, Mitte 80 und Ende 80.

Über konkrete Vorerkrankungen liegen dem Fachbereich Gesundheit der Stadtverwaltung bisher keine Informationen vor. Alle drei Personen sind in Krefelder Krankenhäusern verstorben.

Damit hat sich die Zahl der während der Pandemie in Krefeld verstorbenen Corona-Infizierten von 48 auf 51 erhöht.

  • Coronazahlen vom 17. Dezember : Krefeld meldet zwei weitere Todesfälle
  • Corona-Info vom 7. Dezember : Zahl der Krefelder im Krankenhaus steigt
  • Stadt meldet neue Zahlen / Viel Arbeit für den KOD : Zahl der Krefelder im Krankenhaus steigt

Neu gemeldet wurden 101 Infizierte.

Damit hat sich (Stand: Dienstag, 0.00 Uhr) die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf nun 5.153 (Vortag 5.052) erhöht.

Aktuell infiziert sind in Krefeld jetzt 794 Personen (Vortag 719), 4.285 Personen gelten als genesen.

Deutlich gestiegen ist damit auch die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist aktuell für Krefeld den Wert 152 aus (Vortag 109).

Gestiegen ist ebenfalls wieder die Zahl der in den örtlichen Krankenhäusern behandelten Krefelder mit Corona-Infektionen. Dies sind zurzeit 53 Personen, 15 davon müssen intensiv-medizinisch behandelt werden, von diesen wiederum werden zwölf Erkrankte beatmet.

Die Zahl der Erstabstriche im Krefelder Diagnosezentrum beträgt nun 37.808, davon sind 1.062 Proben noch offen.

Die Gesamtzahl der Quarantänen beträgt 16.703.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) musste am Montag (28. Dezember) acht Bußgelder über jeweils 50 Euro wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht verhängen – vier in Fußgängerbereichen und vier auf Kinderspielplätzen (an Erwachsene).