1. Die Stadt

Claire Neidhardt leitet den Fachbereich Stadtmarketing: Chefin von Krefelds „kreativer Zelle“

Claire Neidhardt leitet den Fachbereich Stadtmarketing : Chefin von Krefelds „kreativer Zelle“

Claire Neidhardt ist neue Leiterin des Krefelder Stadtmarketings. Mit dem Extra-Tipp sprach die 38-Jährige über die zukünftige Ausrichtung, die Stadt und die Menschen, die sie erreichen möchte.

Krefeld. Wenn Claire Neidhardt gefragt wird, an welchem Ort in Krefeld sie am liebsten ihre Zeit verbringt, dann gerät sie ins Grübeln. Die 38-Jährige, die zwei Jahre alt war als ihre Eltern mit ihr an den Niederrhein zogen, lässt sich gerne einmal treiben, um neue Ecken in ihrer Heimatstadt zu entdecken. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs zu sein, liegt der neuen Leiterin des Fachbereichs Stadtmarketing mehr, als im gewohnten Terrain zu verharren. Claire Neidhardt ist neugierig und gewillt, Krefeld aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Sie steht damit quasi persönlich für den „Perspektivwechsel“, den das Stadtmarketing seit 2015 vorantreibt.

Vor gut einem Monat wurde Claire Neidhardt, die an der Montessori-Schule ihr Abitur baute und später an der International School of Management in Dortmund ihren Abschluss in internationaler Betriebswirtschaftslehre sowie in Tourismus- Event- und Hospitalitymanagement machte und dann schließlich noch den Master in Finanzmanagement draufsetzte, von OB Frank Meyer als neue Chefin des Stadtmarketings begrüßt. Als langjährige Stellvertreterin von Uli Cloos ist sie bestens in der Stadtgesellschaft vernetzt, kennt die Akteure und die Stellschrauben, die zu bedienen sind. „Ich möchte und werde die Grundausrichtung des Stadtmarketings nicht verändern. Wir haben hier vor einigen Jahren etwas auf den Weg gebracht, das ich fortführen möchte“, sagt Neidhardt in ihrer gewohnt zurückhaltender Art. Dabei war es maßgeblich sie, die Projekte wie den bereits erwähnten „Perspektivwechsel“ mit vorantrieb und treibt. Die 38-Jährige hebt jedoch lieber den Teamcharakter hervor. Ein sympathischer Zug, der ihr sicherlich auch dabei half, sich bei der Besetzung gegen 81 andere Bewerber durchzusetzen.

  • Das Radfahren haben viele Menschen in
    Krefeld : Am Montag startet das Stadtradeln
  • Viele Künstler waren gestern anwesend und
    Buntes Event in der Innenstadt : Krefeld Schaufenster Pur
  • Ausstellung zur Krefelder Sportgeschichte: v. l.:
    Ausstellung im Januar 2021 in Linn geplant - Wer stellt Urkunden, Medaillen und Fotos zur Verfügung? : Erinnerungen an die Krefelder Sportgeschichte

„Krefeld ist sicherlich keine Touristenhochburg“, sagt Claire Neidhardt. Das Stadtmarketing bemühe sich dennoch, auch viele Menschen von außerhalb anzulocken. „Wir haben hervorragende Kunstmuseen, eine Burg Linn mit einem mittelalterlichen Stadtkern.“ Aufgabe ihres Fachbereichs sei es jedoch auch „Binnenmarketing“ zu betreiben. Soll heißen: Zunächst einmal sollen die Krefelder von ihrer Stadt begeistert sein. Dass dies nicht immer ganz einfach ist, weiß auch Claire Neidhardt. „Wir versuchen die Menschen mit neuen Projekten und Ideen abzuholen, sie einzubinden. Wir sind die kreative Zelle der Stadt.“ Doch neue Formate bedeuten eben auch meist neue Herausforderungen. „So manches mal hat man schon Sorge, ob es von den Bürgern angenommen wird“.

Das Stadtmarketing hat ein dickes Bündel von Projekten geschnürrt, die in naher Zukunft umgesetzt werden sollen. Eines ist aber auch klar: Das Krefelder Stadtjubiläum im Jahr 2023 wirft seine Schatten voraus. „Und dies wollen wir gebührend feiern. Wie genau, dies wird noch nicht verraten.“