1. Die Stadt

Gelände-Radstrecke: Suche nach neuer Funktion: Bolzplatz, Hundeklo oder Wiese?

Gelände-Radstrecke: Suche nach neuer Funktion : Bolzplatz, Hundeklo oder Wiese?

"Dirty-biker" scheint es in Hüls kaum noch zu geben. Ihr Übungsgelände liegt brach. Nun beginnt die Suche nach einer besseren Nutzung.

Die Rollhockey-Plattform an der St. Huberter Landstraße ist jetzt aufwendig saniert. Doch daran angrenzend schließt sich eine weitere Baustelle an: das grüne, hügelige Freigelände für robuste Querfeldeinübungen mit dem Mountainbike.


"Das Gelände wird doch gar nicht genutzt", missbilligt Bezirksvorsteher Hans Butzen die Brachfläche, "es so zu belassen ist sinnlos."


Nach seiner Wahrnehmung lassen sich kaum Jugendliche auf der holprigen Wildwiese blicken. Dabei war sie vor ca. fünf Jahren eigens angelegt worden, um wagemutige Geländebiker sich austoben zu lassen. "5000 Euro hat die Anlage gekostet", ärgert sich der SPD-Politiker.


Seitdem jedoch haben sich die Freizeitaktivitäten der Zielgruppe geändert. Kaum jemand hat noch Lust, mit dem Rad die kleinen Hügelchen rauf und runter zu springen und die Wiese zu durchmessen.


Deshalb schwebt Butzen eine andere Nutzung der Fläche vor: "Man könnte eine Wiese daraus machen oder einen Bolzplatz." Denkbar wäre auch, einen Teil der Grünfläche als Hundewiese frei zu geben.


In der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung möchte Butzen das Thema auf die Tagesordnung setzen. Mitsprache haben sicherlich auch die Stadtwerke. Sie sind der Eigentümer der Fläche.