1. Die Stadt

Es könnte so einfach sein: „Bitte jeder einen Euro spenden!“

Es könnte so einfach sein : „Bitte jeder einen Euro spenden!“

Im Januar 2010 ein verheerendes Erdbeben, jetzt der Hurrikan Matthew: Die Menschen auf Haiti brauchen dringend Hilfe. Die Kempenerin Brigitte Höfker hat eine Idee: "Wenn jeder nur einen Euro spendet, können wir schon ganz viel bewegen!

"

Der Aufruf erinnert ein bisschen an die Äthiopien-Hilfe von Karlheinz Böhm und seinen berühmten Aufruf bei "Wetten dass" im Jahr 1981 — nur in einem kleineren Rahmen. "Daran habe ich auch gedacht", sagt Brigitte Höfker, die in der Kindertagesstätte St. Peter-Allee als Erzieherin arbeitet. "Damals kamen ungeheure Summen zusammen. Das können wir in Kempen natürlich nicht erwarten, aber vielleicht bewegen wir doch ein paar mehr Leute dazu, Herz zu zeigen und einen kleinen Betrag an die Haiti-Hilfe der evangelischen Kirchengemeinde zu überweisen."

Nach der erneuten Verwüstung des Landes durch den Hurrikan Matthew Anfang Oktober wird jede noch so kleine Spende gebraucht. Das bestätigt auch Pfarrer Kühne; der seit Jahren gemeinsam mit Schülern und Lehrern des Berufskollegs Aufbauhilfe in Haiti leistet: "Der Hurrikan hat erschreckend viel zerstört, auch das Dach des Jugendheims, das wir im Ort Torbeck aufgebaut haben."

Viel schlimmer als die Zerstörungen sei aber die existenzielle Not der Menschen. Die Kempener Haiti-Hilfe habe in den vergangenen Tagen bereits 4000 Euro überwiesen, von denen für 312 Familien Nahrung und Trinkwasser gekauft werden konnte. "Jetzt kam ein erneuter Hilferuf: Weitere 78 Familien hungern und brauchen sofort unsere Hilfe." Die Lebensmittel werden direkt vor Ort gekauft und verteilt. Dafür arbeitet die Kirchen‧gemeinde mit einem vertrauens‧würdigen Ansprechpartner auf Haiti zusammen. Ostern 2017 ist wieder eine Reise mit den Jugendlichen des Berufskollegs geplant. Pfarrer Roland Kühne: "Eigentlich wollten wir mit dem Bau eines Kinderdorfes beginnen, aber jetzt sieht es so aus, als gäbe es wichtigeres zu tun: Stabile Unterkünfte für die Familien bauen, die jetzt erneut alles verloren haben."

Spendenkonto: Ev. Kirchengem. Kempen, IBAN: DE77 3205 0000 0011 0031 18, Stichwort: Dächer für Haiti

Informationen unter http://wordpress.schueler-bauen-fuer-haiti.de/