1. Die Stadt

Polizei sucht Zeugen: Betrüger überlisten Seniorin und verletzen Nachbarin

Polizei sucht Zeugen : Betrüger überlisten Seniorin und verletzen Nachbarin

Am Montag (6. September 2021) ist eine Seniorin in ihrer Wohnung am Nauenweg von Betrügern überlistet worden. Auf der Flucht verletzten diese einen Nachbarn leicht.

Gegen 18 Uhr klingelte eine Frau an der Tür der 91-Jährigen. Unter dem Vorwand, eine Umfrage wegen der 3. Corona-Schutzimpfung durchzuführen, verschaffte sie sich Einlass zur Wohnung. Während die Krefelderin mit der Frau in der Küche saß und Fragen beantwortete, durchwühlte ein Komplize die Wohnung und entwendete Schmuck. Ein weiterer Mann wartete im Hausflur. Ein Nachbar hörte Geräusche aus dem Hausflur und sah durch den Türspion einen Mann und die leicht geöffnete Wohnungstür der Seniorin. Der 71-Jährige sprach den Mann an, der daraufhin das Haus verließ. Jetzt betrat er die Wohnung seiner Nachbarin und überraschte das Betrüger Pärchen. Der Täter rannte unvermittelt auf ihn zu, attackierte ihn mit einem Tritt und verletzte ihn dadurch leicht. Der Mann und die Frau flüchteten mit der Beute.

Der Angreifer ist circa 40 Jahre alt, 1,75 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Die Frau ist ebenfalls circa 40 Jahre alt, ist 1,70 Meter groß und hat eine schmale Statur. Sie hat dunkle Haare, weiße aufgeklebte Fingernägel und künstliche Wimpern. Sie spricht akzentfreies Deutsch und trug schwarze Kleidung.

Beide hatten laut Zeugenaussage ein "südländisches Erscheinungsbild".

Der Mann im Hausflur ist circa 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hat blonde Haare und trug graue Kleidung.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte telefonisch an die 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de