1. Die Stadt

SWK wollen auf Haltestellen-Problematik hinweisen“: „Achtung, Maske auf!“

SWK wollen auf Haltestellen-Problematik hinweisen“ : „Achtung, Maske auf!“

Mehrere Hundert Krefelder müssen Tag für Tag von den Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) darauf hingewiesen werden, dass Fahrgäste bereits an den Haltestellen des ÖPNV ihre Mund-Nasenschutz tragen müssen.

Die Zahl der „Ansprachen“ lag alleine am Dienstag bei 313. Die Stadtwerke Krefeld sehen weitereh Informationsbedarf. Guido Stilling, Geschäftsführer der SWK Mobil, berichtet, dass es ein „sehr differenziertes Bild“ gibt. Während in den Bussen und Bahnen Fahrgäste ohne Maske die Ausnahme darstellen, so stellt sich die Situation an den Haltestellen komplett anders dar. Die SWK reagieren nun darauf. Begrenzt haltbare Hinweise werden mittels Kreidespray an den Haltestellen aufgetragen.

Übrigens: Ab kommendem Montag werden die Verstöße seitens der Stadt mit einem Bußgeld in Höhe von 25 Euro geahndet. Im ersten Wiederholungsfall sind sogar 50 Euro fällig. Wie Ordnungsdezernent Ulrich Cyprian berichtete, wird sich dieser Betrag bei weiteren Verstößen abermals verdoppeln. Wird man also dreimal erwischt, sind 100 Euro fällig.