Petition zur Stadtwaldhaussanierung: 8715 Unterstützer fürs Stadtwaldhaus

Petition zur Stadtwaldhaussanierung : 8715 Unterstützer fürs Stadtwaldhaus

Die Organisatoren der Petition zur Sanierung des Stadtwaldhaus während des laufenden Betriebs übergaben heute eine Unterschriftenliste an Oberbürgermeister Frank Meyer.

Als Paul Claeßens und seine Kollegen vom Stadtwaldhaus im März diesen Jahres von ihrem Chef darüber informiert wurden, dass der Pachtvertrag wegen der zweifelsohne notwendigen Sanierung zum 31.10.2020 auslaufen und nicht weiter verlängert werden soll, war der Unmut groß. „Das Stadtwaldhaus muss während einer Sanierung geöffnet bleiben“, forderten Claeßens und Co. prompt und riefen eine Petition ins Leben. Heute nun überreichten sie die Ordner mit Unterschriften im Rathaus an Oberbürgermeister Frank Meyer. 8715 Bürger befürworteten das Ansinnen, knapp 6500 davon stammen aus Krefeld.

„Es ist ein wunderbares Zeichen von Bürgerbeteiligung“, sagte Meyer, der das Engagement der Stadtwaldhaus-Mitarbeiter lobte, jedoch auch auf das noch ausstehende Ergebnis der Begutachtung verwies. Dies wird im Frühjahr 2020 erwartet.

Drei Optionen

Eine Sanierung im laufenden Betrieb, so heißt es seitens der Verwaltung, wird teurer und dauert zudem länger. Eine zweite Option wäre eine „eingeschränkte Öffnung“. „Der Biergarten sollte aber dauerhaft geöffnet bleiben“, sagt Meyer, der eine „dauerhafte Schließung während der Sanierung“ für „nicht denkbar“ hält und dies wie folgt begründet:„Eine Stadtgesellschaft braucht solche Orte - für die Vereine, das Brauchtum und für Familienfeiern.“