1. Die Stadt

Inzidenz in Krefeld steigt auf 542,7 an: 1601 Krefelder sind aktuell infiziert

Inzidenz in Krefeld steigt auf 542,7 an : 1601 Krefelder sind aktuell infiziert

Die Gesamtzahl bestätigter Corona-Infektionen in Krefeld ist am Mittwoch, 12. Januar (Stand: 0 Uhr), um 340 gestiegen. Der städtische Fachbereich Gesundheit hat bisher insgesamt 21.369 Corona-Infektionen gemeldet.

Genesen sind inzwischen 19.549 Personen, 38 neu seit dem Vortag. Als aktuell infiziert gelten 1.601 Personen, am Vortag waren es 1.299 Personen. 219 Todesfälle hat es bisher in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt für Krefeld nun bei 542,7 (Vortag 493,7). In Krefelder Krankenhäusern liegen aktuell 14 Personen aus Krefeld nach einer Corona-Infektion, drei von ihnen auf der Intensivstation. Aktuell muss kein Patient künstlich beatmet werden.

Die Impfangebote zum Schutz vor dem Coronavirus werden fortgesetzt. Termine sowohl für das Impfzentrum Seidenweberhaus wie auch die Helios-Impfzentren sind erhältlich unter www.krefeld.de/impftermin. Die Stadt Krefeld wird außerdem im Januar an fünf Tagen spezielle Termine für Kinderimpfungen anbieten. Fünf- bis Elfjährige können dann im Seidenweberhaus den für sie zugelassenen Impfstoff von Biontech erhalten. Die Termine wurden auf die Wochenenden gelegt, um auch außerhalb des Kita- und Schulbetriebs Impfungen zu ermöglichen. Sie finden vom 21. bis zum 23. Januar sowie am 28. und 30. Januar, jeweils von 8 bis 20 Uhr statt. Auch diese Termine sind nun auf http://www.krefeld.de/impftermin freigeschaltet.

Der Impfbus der Stadt Krefeld setzt in dieser Woche seine Tour durch die Stadtteile fort. Er steht am Donnerstag, 13. Januar, auf dem Bauhaus-Parkplatz im Gewerbegebiet Mevissenstraße und am Freitag, 14. Januar, vor dem Helios-Hospital in Hüls. Im Bus sind jeweils von 9 bis 15 Uhr Erst-, Zweit- und Drittimpfungen ohne Termin möglich. Zusätzlich wird auf Initiative der Krefeld Pinguine am 14. Januar ab 16.30 Uhr eine große Impfaktion in der Rheinlandhalle stattfinden. Die Krefelder

Sportverwaltung, der Krefelder Eissport und die Yayla-Arena haben die Aktion gemeinsam koordiniert.

Neue Corona-Fälle werden auch wieder aus Kindertageseinrichtungen (Kitas) und Schulen gemeldet. Bei folgenden Einrichtungen haben die Infektionsfälle auch häusliche Absonderungen von Kontaktpersonen zur Folge: Jeweils einen Fall gab es an der Kita Sportzwerge, der Gerd-Jansen-Schule des LVR, der Regenbogenschule, der Heinrichsschule, der Brüder-Grimm-Schule, der Grundschule Buscher Holzweg, der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule und der Montessori-Gesamtschule. Die Erziehungsberechtigten der engen Kontaktpersonen sind über die Bedingungen und Möglichkeit der Freitestung informiert worden. In folgenden Einrichtungen gab es Infektionsfälle, die aber keine häusliche Absonderung von Kontaktpersonen zur Folge hatten: Jeweils einen Covid-19Fall gab es im Kita Familienzentrum Süd, in der Kita Prinzenbergstraße, der Kita Am Kempschen Weg, der Kita Märklinstraße, der Kita Remscheider Straße, der Astrid-Lindgren-Schule, der Realschule Horkesgath, dem Hannah-Arendt-Gymnasium, dem MSM-Gymnasium und dem Berufskolleg Glockenspitz. Jeweils zwei Fälle gibt es in der Erich-Kästner-Schule, der Grundschule Königshof und der Gesamtschule Uerdingen. Drei Fälle verzeichnen jeweils das Berufskolleg Vera Beckers und das Berufskolleg Kaufmannschule.

  • Neue Zahlen zur Omikron-Variante : Aktuell sind 1299 Krefelder infiziert
  • Coronazahlen vom 12. Januar : RKI: Krefeld meldet 340 neue Fälle
  • Corona-Update : 77,8 Prozent der Krefelder haben mindestens eine Erstimpfung

Das Land Nordrhein-Westfalen hat in einer Coronaschutzverordnung neue Regeln zur Eindämmung der Pandemie ab 13. Januar aufgestellt. Im Internet ist die Verordnung unter der Adresse https://www.land.nrw/corona zu finden. Demnach gilt unter anderem auch in der Gastronomie eine 2G+Regel. Zusätzlich zur doppelten Impfung muss der Besucher einen negativen Coronatest vorweisen können. Die zusätzliche Testpflicht entfällt allerdings für Personen, die ergänzend zur vollständigen Grundimmunisierung geboostert oder in den vergangenen drei Monaten von einer Infektion genesen sind. Diese Ausnahme für Geboosterte gilt für alle 2G+-Veranstaltungen, also auch beim Sport in Innenbereichen