| 09.56 Uhr

Typisierungsaktion auf der Rennbahn
„Wir vereint“ gegen Blutkrebs

Typisierungsaktion auf der Rennbahn: „Wir vereint“ gegen Blutkrebs
Unter dem Hashtag "wirvereint" macht auch das Team des KFC Uerdingen auf die Typisierungsaktion am kommenden Sonntag aufmerksam. FOTO: Angelina Schmidt
Niederrhein (red/J.Z.). . Die 51-jährige Petra Weingartz ist an Blutkrebs erkrankt. Ihr Freundeskreis ruft zu einer großen Typisierungsaktion auf der Krefelder Galopprennbahn auf. Die kann nicht nur ihr, sondern auch vielen anderen Erkrankten helfen. Auch die gesamte Mannschaft des KFC Uerdingen wird Sonntag vor Ort sein und steht unter anderem für Autogramme bereit.

 

Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, so wie Petra aus Krefeld. Die 51-jährige Mutter hatte Glück: Es konnte ein passender Stammzellspender gefunden werden. Doch zahlreiche Patienten weltweit hoffen vergeblich auf einen Lebensretter.

Die 51-jährige Petra Weingartz aus Krefeld ist an Blutkrebs erkrankt. FOTO: privat

Um möglichst vielen Betroffenen zu helfen, organisieren Petras Freunde von der Großen Karnevalsgesellschaft 1878 Krefeld e.V. am Sonntag, 14. Oktober, eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich an diesem Tag auf der Krefelder Rennbahn als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen.

Auch Geldspenden sind wichtig, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.
Freunde und ihre beiden Töchter kennen Petra als aktive, sportliche Frau, die gerne lacht, tanzt und den Karneval liebt.

Doch seit dem Frühjahr fühlte sich die 51-jährige Krefelderin regelrecht erschöpft und ungewöhnlich müde. "Schlapp und ziemlich blass" - so beschreibt Petra die Symptome. Um der Ursache auf den Grund zu gehen, suchte sie im Mai ihre Hausärztin auf, die sie aufgrund auffälliger Blutwerte umgehend in ein Krankenhaus einwies. Nach weiteren Untersuchungen erhielt Petra die ernüchternde Diagnose: Blutkrebs!

Sie wollen ihrer Freundin Petra helfen: Jennifer Bundschuh und Sonja Schürmanns gehören dem Organisationsteam für den Typisierungstag auf der Rennbahn an. FOTO: privat

Jenny Bundschuh kennt Petra seit vielen Jahren über die Große Karnevalsgesellschaft 1878 Krefeld e.V. Als sie von Petras Schicksal erfuhr, beschloss sie sofort, eine Registrierungsaktion mit der DKMS zu organisieren. "Ich wollte etwas tun, ich wollte helfen", so die junge Mutter.

Innerhalb kürzester Zeit hatte sich innerhalb des Vereins eine tatkräftige Initiativgruppe gebildet, die sich um einen Veranstaltungsort, Helfer und Tombola kümmerte. Mitten in den Vorbereitungen kam dann die erlösende Nachricht: Es gibt einen passenden Spender für Petra. Die Freude der Initiativgruppe war groß und gleichzeitig war allen klar: "Wir machen weiter, denn Petras Schicksal hat uns wachgerüttelt", so Jenny.

"Die Aktion findet auf den Fall statt, denn Blutkrebs kann jeden treffen. Und jeder von uns könnte ein Lebensretter sein. Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender in die DKMS aufnehmen lassen! Denn nur dann können sie als Spender gefunden werden."

Die Aktion findet statt am Sonntag, 14. Oktober, von 11 bis 16 Uhr auf der Krefelder Rennbahn. Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung. 
DKMS-Spendenkonto: IBAN DE82 4016 4024 0402 4026 00