| 14.14 Uhr

Weihnachtscircus in Krefeld
Preisgekrönte Artisten, sprechende Puppen und ein rollender Zoo

Krefelder Weihnachtscircus 2017
Krefelder Weihnachtscircus 2017 FOTO: samla.de
Krefeld. Eine tolle Show für kleine und große Zirkusfans bietet der Weihnachtscircus Probst, der am Donnerstag, 21. Dezember, Premiere auf dem Sprödentalplatz feiert. StadtSpiegel und Extra-Tipp durften schon vorab einen Blick in das große Zirkuszelt werfen: Diesmal sind wieder viele Tiere in der Vorstellung zu sehen, aber auch Artistik auf höchstem Niveau und der Humor kommen nicht zu kurz. Von Alexandra Rottmann

 

Bis zum 7. Januar öffnet sich 31 Mal der Vorhang, und es heißt "Hereinspaziert!" für ein Programm, das es in sich hat. Internationales Niveau ist für den Krefelder Weihnachtscircus selbstverständlich: Auch diesmal hat der Circus Probst wieder Künstler verpflichtet, die bereits auf "großem Parkett" Furore gemacht haben.

Etwa der polnische Tierlehrer Marek Jama mit seiner Tierschau, mit der er Anfang 2017 einen der begehrten "Clowns" beim Circusfestival von Monte Carlo gewann - den Preis überreichte Stefanie von Monaco persönlich. Zebras, Kamele, Lamas, Pferde und verschiedene Rinderarten präsentiert der Tierlehrer in der Manege in einem harmonischen Schaubild. Mit seinen edlen Pferden zeigt er außerdem die hohe Schule der Reitkunst, die von Pferd und Reiter höchste Geschicklichkeit verlangt.

Dass die Tierhaltung im Zirkus keine Quälerei ist, betont der erfahrene Dresseur: "Die Tiere haben genug Auslauf, sie werden gut ernährt und medizinisch betreut." Gerne könnten sich Besucher davon überzeugen: "Wir haben nichts zu verbergen." Wer sich vormittags oder mittags an der Zirkuskasse meldet, erhält - eventuell gegen die Zahlung einer kleinen Spende - eine kurze Führung mit Erläuterungen durch die Tiergehege.

Auch die Transporte im "rollenden Zoo" seien für die Tiere, die allesamt im Zirkus geboren wurden, kein Problem: "Im Gegensatz zu Schlachttieren, die natürlich bei den Transporten unendlichen Stress erleiden, sind unsere Tiere von klein auf daran gewöhnt." Inzwischen habe man sogar medizinisch nachgewiesen, dass der Stresshormon-Pegel bei den Tieren vor und nach den Transporten kaum Unterschiede aufweise.

Eine verblüffende Vorstellung präsentiert der junge Diabolokünstler Michael Massot. Mit seiner charmanten Art und großen Geschicklichkeit gehört er zu den Newcomern des Jahres in der Zirkusbranche. Ein wahres Luftballett zeigen die junge deutsche Artistin Jessica Probst mit ihrer Tuchakrobatik und Chiara im sogenannten Luftring, dem runden Trapez, während die Ken-Haki-Jumper aus der bekannten Berolina-Zirkusfamilie in geradezu atemberaubender Bodenakrobatik durch die Manege wirbeln.

Bekannt ist der Krefelder Weihnachtscircus natürlich auch für seine "Spaßmacher von Weltformat". Olga & Slobi gehören zu den beliebten Clown-Duos, die auch schon beim ersten Weihnachtscircus vor fünf Jahren in Krefeld zu Gast waren und bei deren Auftritten garantiert kein Auge trocken bleibt. Zum ersten Mal dabei ist der Bauchredner Serge Massot, der nicht nur Puppen, sondern auch andere Menschen zum Sprechen bringt - zu deren eigener Überraschung.

"Wir sind besonders stolz darauf, dass wir dem Krefelder Publikum immer wieder etwas Neues bieten können", sagt Mathijs te Kiefte, der als Regisseur auch die Moderation des Zirkusprogramms übernimmt. "Auch in diesem Jahr wurde das Programm speziell für Krefeld zusammengestellt, es ist deutschlandweit in dieser Kombination nur an diesem Ort zu sehen." Der Regisseur freut sich auch besonders auf den Auftritt des "magischen Duos aus tausend und einer Nacht", das mit seiner zauberhaften Show das Publikum zum Staunen bringen wird: "Lassen Sie sich überraschen!"

Vorstellungen vom Donnerstag, 21. Dezember 2017, bis Sonntag, 7. Januar 2018, täglich 15 und 19.30 Uhr Ausnahmen: Heiligabend (nur eine Vorstellung um 14 Uhr), 1. Januar (keine Vorstellung) und 7. Januar (die beiden letzten Vorstellungen beginnen um 11 und 16 Uhr).

Kartenverkauf im Mediencenter Krefeld, Rheinstraße 76 / Ecke Ostwall, und täglich von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr an der Zirkuskasse auf dem Sprödentalplatz an der Uerdinger Straße.

Detaillierte Informationen zu den Künstlern gibt es unter www.krefelder-weihnachtscircus.de