| 17.53 Uhr

Sprödentalplatz
Krefelder Weihnachtscircus kommt wieder

Sprödentalplatz: Krefelder Weihnachtscircus kommt wieder
FOTO: circus
Krefeld. Vom 21. Dezember bis zum 7. Januar heißt es auf dem Sprödentalplatz wieder "Manege frei" für den Krefelder Weihnachtscircus des Circus Probst.


Aus ganz Europa kommen bekannte Artisten nach Krefeld. Besonders stolz ist man auf die Verpflichtung der Tierdressuren des renommierten Marek Jama. Er präsentiert in farbenfrohen Schaubildern eine große Pferderevue mit feurigen Hengsten und eine Karawane aus Kamelen, Zebras, Lamas und verschiedenen Rinderarten.
Die waghalsigen Artisten der Spindler-Family rasen wie tosende Wirbelwinde durch die Manege und drehen unzählige Saltos zu Boden und zu Pferd.

Der jungen Diabolokünstler Michael Massot wird mit seiner charmanten Art die Herzen der Besucher/innen im Sturm erobern. Trotz seines jungen Alters zählt der Ausnahmekünstler bereits zu den Shootingstars der Branche .

Nicht ohne Grund ist der komische Part der neuen Probst-Produktion gleich zweifach besetzt: Der französische Starbauchredner Serge Massot beherrscht seine Kunst in Perfektion. Er leiht Puppen und Menschen seine Stimme und verstrickt sich dabei in urkomischen Dialogen. Bereits beim ersten Weihnachtscircus begeisterte das Clown-Duo Slobi & Olga das Krefelder Publikum. Direktor Reinhard Probst freut sich sehr, dass er die Publikumslieblinge erneut engagieren konnte.

Selbstverständlich wird auch die 5. Produktion des Krefelder Weihnachtscircus wieder von dem famos aufspielenden Circus Probst Orchester und einer modernen Licht- und Showtechnik unterstützt.

Vorstellungen sind täglich um 15 und 19.30 Uhr. Am 24. Dezember um 14 Uhr. Am Neujahrstag hat der Circus Ruhetag. Am 7. Januar wird um 11 und 16 Uhr aufgetreten.
Tickets gibt es im Mediencenter Ostwall/Rheinstr. 76 und an der Circus-Kasse.