| 13.50 Uhr

Richtfest in Uerdingen
St. Josefshospital wird zum Schmuckstück

Das neue St. Josefshospital: So schaut's aus
Das neue St. Josefshospital: So schaut's aus FOTO: Samla
Uerdingen. "Wir machen aus dem Haus wieder ein Schmuckkästchen für hohe Ansprüche", hatte Malteser Rhein-Ruhr-Geschätsführer Arne Greiner vor 1,5 Jahren versprochen: Heute feiert das 22,5 Millionen-Projekt Richtfest.

Im Mittelpunkt der Arbeiten stand der Abriss des Westflügels und der Neubau eines Bettentrakts in Richtung Eulenturm. Danach begann der Bau eines neuen Bettentrakts mit modernen und komfortablen Zimmern, die eher Hotel- als Klinikstandards bieten.

Im Erdgeschoss des neuen Gebäudes entsteht die neue Cafeteria. Auch der Eingangsbereich des Hospitals wurde neu gestaltet. Insgesamt werden die Wege deutlich kürzer.

Zur Feier des Tages kamen unter anderem Oberbürgermeister Frank Meyer und Dr. Franz Graf von Harnoncourt, Geschäftsführer der Malteser-Deutschland gGmbh, nach Uerdingen.

Im Malteser St. Josefshospital versorgen 400 Mitarbeiter jährlich rund 26.000 Patienten. Das Krankenhaus kann inzwischen auf eine gut 600-jährige Geschichte zurückblicken. Es gliedert sich heute in: 

Klinik für Urologie und Kinderurologie
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik für Innere Medizin und Geriatrie
Klinik für Kardiologie
Klinik für Anästhesiologie
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Klinik für MKG
Klinik für Sportmedizin
Klinik für Radiologie