| 17.09 Uhr

Uerdinger Hospital
Ärzte-Wechsel nach St. Josef

Uerdinger Hospital: Ärzte-Wechsel nach St. Josef
Geschäftsführer Arne Greiner begrüßt den neuen Chefarzt der Kardiologie, Dr. Gunnar Plehn. FOTO: Malteser
Uerdingen. Dr. Gunnar Plehn ist neuer Chefarzt der Kardiologie am Malteser Krankenhaus St. Josefshospital. Der 47-Jährige arbeitete zuvor am Johanniter Krankenhaus Rheinhausen. Von dort bringt Dr. Plehn acht seiner Ärzte-Kollegen und acht Pfleger nach Uerdingen mit.

 Das Malteser Krankenhaus St. Josefshospital hat mit der Neubesetzung von Dr. Gunnar Plehn als Chefarzt der Klinik für Kardiologie eine wichtige personelle Entscheidung getroffen.

"Die Kardiologie ist eine unserer drei ganz wichtigen Schwerpunkten, auf die wir uns auch künftig konzentrieren wollen. Mit Dr. Gunnar Plehn bekommen wir nicht nur einen ausgewiesenen Spezialisten für minimal-invasive Eingriffe am Herzen und kardiologische Intensivmedizin", sagt Geschäftsführer Arne Greiner.

Dr. Plehn war zuletzt am Johanniter-Krankenhaus in Rheinhausen als Chefarzt tätig und übernimmt die Leitung der Kardiologie sowohl am St. Josefshospital als auch am Malteser Krankenhaus St. Anna in Duisburg-Huckingen. Dr. Plehn hat Humanmedizin in Halle studiert.

Seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und die Schwerpunktanerkennung Kardiologie absolvierte er an der Klinik für Kardiologie, Pulmologie und Angiologie der Heinrich-Heine-Universität. 2004 folgte Dr. Plehn einem Ruf an die Klinik für Kardiologie der Uni Bochum.

Dort bekleidete er ab 2006 den Posten eines Oberarztes. In Bochum startete er auch seine wissenschaftliche Karriere und widmet sich nicht erst seit seiner Habilitation im Jahre 2010 der Forschung und Lehre. 2012 wurde Dr. Plehn Chefarzt der Klinik für Kardiologie am Johanniter Krankenhaus Duisburg. Er verfügt über die Zusatzqualifikationen "interventionelle Kardiologie" und "spezielle Rhythmologie". Dr. Plehn ist 47 Jahre alt, verheiratet, vierfacher Familienvater.

Dr. Plehn bringt insgesamt 16 Mitarbeiter aus seiner alten Klinik mit. Acht aus der Pflege und acht aus dem Ärzteteam. "Dass so viele Mitarbeiter folgen, zeigt uns wie sehr Dr. Plehn geschätzt wird", erklärt Arne Greiner.