| 12.28 Uhr

Unglück in Kfz-Werkstatt
Fischeln: Zweites Brandopfer gestorben

Ein Toter: Großbrand in KFZ-Werkstatt
Ein Toter: Großbrand in KFZ-Werkstatt FOTO: Samla
Fischeln. Ein Automechaniker, der am 7. März bei einem Brand in einer Fischelner Kfz-Werkstatt schwer verletzt wurde, ist am Sonntag gestorben. Damit hat das Unglück zwei Menschenleben gefordert.  Von Jan Popp-Sewing

Durch den Brand war bereits ein 68-Jähriger noch in der Werkstatt am Sterkenhofweg gestorben.

Die Rettungskräfte waren am 7. März um 15 Uhr alarmiert worden. Als sie die Werkstatt am Sterkenhofweg erreichten, fanden sie einen ausgedehnten Brand vor.

Feuerwehrleute holten den 44-jährigen Werkstattmitarbeiter schwer verletzt aus der brennenden Halle.

Zur Brandursache gibt es bislang nur Hinweise. Möglicherweise gab es eine Entzündung bei der Entleerung eines falsch betankten Autos.