| 01.27 Uhr

KFC Uerdingen
Würzburg-Spirit für ersten Heim-Dreier

Leidenschaft und Einsatz sorgten für 3 Punkte
Leidenschaft und Einsatz sorgten für 3 Punkte FOTO: Stefan Brauer
Krefeld. Trotz enormer Hitze haben die Spieler des KFC Uerdingen bei ihrem Sieg in Würzburg eine beeindruckende Laufleistung und Mentalität an den Tag gelegt. Sie soll die Basis für den ersten Heimsieg der Saison sein. Heute Abend ist der SV Meppen zu Gast (19 Uhr) Von Peter Reuter

 

Im Optimalfall hat der KFC Uerdingen Heute Abend gegen 20.45 Uhr sechs Zähler auf dem Punktekonto. Eine zufriedenstellende Ausbeute nach drei Spielen wäre das, doch dafür muss erst einmal der heutige Gegner geschlagen werden. Um 19 Uhr ist der SV Meppen in der Duisburger Schauinslandreisen-Arena zu Gast.

"Ein unangenehmes Team, das nach der Derbyniederlage gegen Osnabrück sicher top motiviert auftreten wird", befürchtet Uerdingens Trainer Stefan Krämer. Dem will er nicht nur eine veränderte Startelf entgegensetzen - Ali Ibrahimaj ist angeschlagen, Kefkir und Dörfler könnten reinrücken - sondern setzt vor allem auf den Spirit, den sein Team in Würzburg an den Tag legte.

"Die Jungs haben sich gemeinsam verausgabt, jeder hat Gas gegeben und wurde dafür belohnt. Das schweißt zusammen und stärkt den Teamgeist", weiß der 51-jährige Coach. Auch fußballerisch zeigten sich die Blau-Roten gegenüber der Auftaktpleite stark verbessert, so dass sie beste Chancen haben gegen Meppen den nächsten Dreier einzufahren.

Doch auch Stürmer Stefan Aigner warnt: "Sie sind eine sehr spielstarke Mannschaft mit Tempo, haben technisch gute Spieler. Da müssen wir mit unserer Leistung nahtlos an dem Würzburg-Spiel anknüpfen."

Allerdings wissen er und seine Mannschaftskameraden selbstverständlich um die Wichtigkeit des ersten Heimsieges. "Das wäre nicht nur super vor unseren eigenen Fans, sondern weil wir dann mit einer Ausbeute von sechs Punkten aus drei Spielen echt gut dastehen würden. Das gibt dann jedem zusätzlich Selbstvertrauen."

Die Niedersachsen wurden in der vergangenen Spielzeit als Aufsteiger Siebter, stehen jetzt allerdings nur mit einem Punkt da. Doch kein Grund sie zu unterschätzen. "Sie können schnell umschalten und stehen im Angriff hoch. Da ergeben sich aber auch für uns Räume, um Konter zu setzen und zu attackieren", ist sich Krämer sicher. 

Gewinnspiel Käufern des Stadionhefts "neunzehn05" winkt eine tolle Gelegenheit. Sie haben bei jedem Heimspiel die Chance beim Kastenschießen teilzunehmen und dabei einen Kühlschrank und 1905 Flaschen Bier zu gewinnen. Nur drei Fans mit der entsprechenden Teilnahmekarte (versteckt in der gesamten Auflage der "neunzehn05") können pro Halbzeitpause dabei sein.