| 10.45 Uhr

Kanadier trainiert bei Krefeld Pinguinen mit
Trivino präsentiert sich auf dem Eis

Kanadier trainiert bei Krefeld Pinguinen mit: Trivino präsentiert sich auf dem Eis
FOTO: Samla
Krefeld (reu). Heute morgen durfte Pinguine-Coach Franz Fritzmeier ein neues Gesicht beim Training in der Rheinlandhalle (KönigPalast ist belegt) begrüßen.  Der Kanadier Corey Trivino (1,85m groß und 86 kg schwer) trainierte mit der DEL-Mannschaft mit.

Zuletzt spielte der 25-jährige Center bei Admiral Vladivostok in der KHL. Er absolvierte nur 12 Punktspiele, weil er sich bei dem russischen Verein nicht wohl fühlte. Zuvor versuchte der Linkshänder nach seinem Studium an der Boston University sein Glück in der ECHL und AHL. Auch die Augsburger Panther sollen Interesse an einer Verpflichtung haben.

Stürmer Martin Schymainski nahm hingegen nicht am Training teil. Er fällt mit einer Knochenhautentzündung am Fuß aus.