| 09.42 Uhr

Ravens feiern den Titel - Nun soll der Aufstieg her

Ravens feiern den Titel - Nun soll der Aufstieg her
FOTO: VfR Krefeld Ravens
Krefeld. Die VfR Krefeld Ravens sind Meister der NRW-Liga (West) geworden. Durch den Sieg von Düren über Neuss sicherten sie sich den Titel in ihrer Premierensaison. Doch die Mission ist noch nicht beendet..... Von Peter Reuter

 

Natürlich war die Freude bei den American Footballern der VfR Krefeld Ravens groß, als sie am vergangenen Samstag den Meistertitel klar machten - und das sogar ohne selbst aktiv einzugreifen. Doch gefeiert wurde mit angezogener Handbremse, schließlich soll die Meisterschaft nur der erste Schritt zum Ziel sein.

"Wir sind mächtig stolz auf das, was die Jungs und der ganze Staff geleistet haben. Aber es ist nur ein Teilerfolg, jetzt wollen wir auch unbedingt aufsteigen", sagt der Sportliche Leiter Dino Volpe und macht damit die Marschroute deutlich.

Am 15. Juli steht noch das letzte reguläre Meisterschaftsspiel bei den Neuss Legions an, ehe es dann in die Playoffs geht. "In Neuss wollen wir vor allem die Backups zum Einsatz kommen lassen. Doch das ändert nichts daran, dass wir trotzdem in dieser Saison ungeschlagen bleiben wollen", stellt Volpe klar. 

Erst seit dieser Spielzeit gibt es die so genannte "Gruppe Gold", in der alle Meister der NRW-Ligen (West, Ost, Süd) jeweils einmal gegeneinander antreten und den Aufsteiger in die Landesliga ausspielen.

Die "Raben" bekommen es am 9. September um 15 Uhr mit den Cologne Falcons und am 6. Oktober im Heimspiel mit den Herne Black Barons zu tun. Letztere sieht Volpe leicht in der Favoritenrolle. "Sie haben ebenfalls einen großen Kader und sind schon im zweiten Jahr dabei, also auch erfahrener als wir. Aber das werden Spiele auf hohem Niveau, in denen wir alle Chancen haben."

Doch auch wenn es bis September noch lange hin ist, gibt es für die Ravens keinen Grund die Beine hochzulegen. Hartes Training und möglicherweise das ein oder andere Testspiel stehen auf dem Programm. "Bei uns lässt keiner locker, weil wir alle das eine Ziel verfolgen. Deswegen versuchen wir auch noch Testspiele zu organisieren, um die Spannung hoch zu halten", sagt Volpe.

Eines davon soll möglichst auf der heimischen Sportanlage am Kaiser-Wilhelm-Park stattfinden, wo dann ein Familien-Event geplant ist. Weitere Infos dazu folgen, bis dahin ist harte Arbeit angesagt.....