| 21.48 Uhr

Punktgewinn gegen Meister

Punktgewinn gegen Meister
FOTO: City-Press/Krefeld Pinguine
München. Die Krefeld Pinguine unterlagen gestern Abend beim Deutschen Meister EHC München mit 2:3 nach Penaltyschießen. Am Freitagabend geht es im König Palast mit dem vorweihnachtlichen Duell gegen die Eisbären Berlin weiter. Von Jörg Zellen

 

Es war das dritte Duell gegen den Meister aus München. Und zum dritten Mal endete die reguläre Spielzeit mit einem 2:2. Im Penaltyschießen sicherten sich zum dritten Mal die Münchener den Zusatzpunkt.

Die Gäste vom Niederrhein, bei denen abermals Patrick Klein das Tor hütete, gerieten bereits nach 24 Sekunden in Unterzahl, überstanden diese aber schadlos. Dragan Umicevic setzte dann zum Konter an, scheiterte jedoch am Münchener Schlussmann (3.).

Weniger später fiel dann doch die Führung für die Pinguine. Nick St. Pierre hämmerte die Scheibe in Überzahl in die Maschen (6.). Die Freude währte nur kurz. Nach einem Weltklasse-Zuspiel von Dominik Kahun glich Jason Jaffrray aus (9.).

Auch im Mittelabschnitt hielten sich die Krefelder mehr als wacker. Matthias Trettenes hatte gleich zweimal die Führung auf dem Schläger (25./28.). Im Gegenzug verhindert Klein mehrfach einen Rückstand. Der Meister legte einen Zahn zu, schaffte es jedoch nicht in Führung zu gehen. So ging es mit dem Unentschieden zum zweiten Pausentee.

Im Schlussabschnitt war eine Überzahl für Krefeld grade beendet, da erkämpfte sich Umicevic die Scheibe, bediente Christoph Gawlik mustergültig, der seinen vierten Saisontreffer erzielte. Das 2:1 für die Pinguine. Doch der Meister kam erneut zurück. Bruce Macek erzielte mit einem traumhaften Rückhand-Schuss das 2:2 (50.). Marcel Müller (53.) und Daniel Pietta (57.) hatten das 3:2 auf dem Schläger. Doch es ging zum dritten Mal gegen München in die Verlängerung, wo kein Treffer fallen wollte.

Justin Feser und Marcel Müller trafen im Penaltyschießen. Doch es reichte nicht. "Es ist bitter, dass wir das Spiel verloren haben. Solche Spiele müssen wir auch mal gewinnen", sagte Torhüter Patrick Klein nach Spielende.