| 12.41 Uhr

Pinguine wollen dritten Sieg in Folge

Pinguine wollen dritten Sieg in Folge
FOTO: Samla
Krefeld. Zum ersten Mal in dieser Saison gelangen den Krefeld Pinguinen zwei Siege in Folge. Am Donnerstag gewannen die Schwarz-Gelben das Derby in Köln mit 3:2 nach Penaltyschießen. Sonntag (19 Uhr) will das Team von Trainer Rick Adduono gegen Bremerhaven nachlegen. Von Jörg Zellen

 

Die Krefeld Pinguine können es also doch noch: Nicht nur, dass die Schwarz-Gelben am Donnerstag wieder einmal einen Derbysieg einfuhren (3:2 nach Penaltyschießen in Köln), sie feierten auch zum ersten Mal in dieser DEL-Saison zwei Siege in Folge.

Die Chance dazu bot sich ihnen im Verlauf der Spielzeit mehrfach, doch der Knoten wollte einfach nicht platzen. Nun war es endlich soweit - ausgerechnet in der Kölner Lanxessarena.

"Klar, es tut gut, dass wir diesen Bann durchbrochen haben", räumte Sportdirektor Matthias Roos anschließend ein und blickte bereits auf das Sonntagsduell gegen die Fishtown Pinguins: "Gegen Bremerhaven müssen wir natürlich nachlegen. Außerdem haben wir gegen sie eh noch eine Rechnung offen."

Roos spielt damit auf die 2:6-Klatsche an, die Krefeld an der Nordseeküste kassierte.

Nach den Ergebnissen vom Freitagabend ist ein Sieg absolute Pflicht, wollen die Krefelder die Minimalchance auf den Einzug in die K.o.-Runde wahren. Der Abstand auf den rettenden zehnten Rang vergrößerte sich auf mittlerweile zehn Punkte.

Erstes Bully 19 Uhr

Die Partie am Sonntag gegen die Artgenossen aus dem Norden beginnt übrigens erst um 19 Uhr. Die Pinguine rechnen in diesem immens wichtigen Duell mit 3000 bis 3500 Zuschauern.

Ob sich die Liste der Verletzten heute verkürzen wird, entscheidet sich erst kurzfristig. Laut Sportdirektor Matthias Roos wird gewartet, ob Mikko Vainonen und Christoph Gawlik einsatzbereit sind.

Fraglich ist zudem der Einsatz von Daniel Pietta, der im Köln-Spiel unglücklich gegen die Bande stieß. Die abschließende Untersuchung steht noch aus.