| 11.03 Uhr

Pinguine: Vertrag mit Mancari aufgelöst

Pinguine: Vertrag mit Mancari aufgelöst
FOTO: Samla
Krefeld. Das war keine allzu große Überraschung: Die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine und Mark Mancari sind heute übereingekommen den Vertrag, der noch bis zum Ende der Saison 2017/18 gilt, aufzulösen.

 

Marc Mancari war zur Spielzeit 2016/17 von den Augsburger Panthern (dorthin wechselte er 2015 aus der AHL) an den Niederrhein gewechselt und hatte in 49 DEL-Spielen 12 Tore und 17 Assists erzielt. Auch in der Champions Hockey League gegen Oulu und Ostrava stand der mittlerweile dreifache Familienvater für die Pinguine auf dem Eis und konnte in vier Partien jeweils ein Tor und einen Assist beisteuern.

Mancari war der so genannte "Königstransfer"  aus dieser Zeit und sollte mit seinem Körper und seiner Präsenz für ordentlich Wirbel vor dem gegnerischen Tor sorgen. Er konnte den Erwartungen  allerdings nicht gerecht werden.

"Die Krefeld Pinguine wünschen Mark und seiner Frau Lise sowie den Kindern Kayden, Grayson und Myah alles Gute für die Zukunft", heißt es seitens des Verein. Wo er seine Karriere fortsetzt ist aktuell noch nicht bekannt.