| 13.47 Uhr

Pinguine sind heiß auf den Liga-Start

Pinguine sind heiß auf den Liga-Start
FOTO: Samla
Krefeld. Am Freitagabend eröffnen die Krefeld Pinguine mit einem Heimspiel gegen Angstgegner Bremerhaven die DEL-Saison 2018/2019. Gegen die Fischtown Pinguins unterlagen die Schwarz-Gelben zuletzt achtmal in Serie. Die Fans dürfen sich auf ein neues Einlaufvideo sowie ein neues Intro freuen. Von Jörg Zellen

 

Das Warten hat ein Ende. Vorhang auf für die Jubiläums-Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) heißt es am Freitag ab 19.30 Uhr in den Arenen der Republik.

Nach der gut vierwöchigen Testspielphase konnte das neu formierte Team der Pinguine noch nicht so recht überzeugen. Vor allem die Abteilung Offensive lässt noch zu wünschen übrig. "Wir müssen mehr Zug zum Tor entwickeln und dürfen nicht von einer Formation abhängig sein", sagte Co-Trainer Pierre Beaulieu am Mittwoch.

Er vertrat in der offiziellen Saisoneröffnungs-Pressekonferenz seinen "Chef" Brandon Reid, der seine Schwiegermutter vom Düsseldorfer Flughafen abholen musste. Das Trainergespann will erst am Donnerstag entscheiden, wie die Sturmreihen im Auftaktspiel aussehen werden.

Nach der Rückkehr von Dimitri Pätzold, der im Test gegen die DEG verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, plagen die Krefelder zumindest auf der Torhüter-Position keine Sorgen. Wer am Freitag zwischen den Pfosten steht, Pätzold oder Patrick Klein, ist ebenfalls noch offen.

Fest steht unterdessen, dass Verteidiger Phillip Bruggisser die Mannschaft als Kapitän anführen wird. Der 27-jährige Däne überzeugte das Trainer-Duo Brandon Reid und Pierre Beaulieu in seiner Rolle während der Vorbereitung. Folglich wird er das "C" auf der Brust tragen. 

Apropos Bruggisser: Bei den "Stars & Skills" in der Mannheimer SAP-Arena gewann der Krefelder in der Kategorie "der Hammer". Sein Schlagschuss erreichte eine Geschwindigkeit von 160,1 Stundenkilometer. 

"Wir haben dort in allen Kategorien einen Top 10-Platz erreicht", freute sich Sportdirektor und Geschäftsführer Matthias Roos und ergänzte augenzwinkernd: "Vielleicht ist das ja ein gutes Omen für die Saison." 

Nicht wirklich zufriedenstellend läuft bisher der Vorverkauf für das Bremerhaven-Spiel. "Wir hofften auf über 5000 Zuschauer", so Roos. "Derzeit sieht es allerdings eher nach 4200 Besuchern aus." 

Die Fans dürfen sich in der neuen Saison auf einige Veränderungen freuen. Die Trikots der Ehrenspieler sowie die Meisterfahnen wurden erneuert. Auch ein neues Einlaufvideo (samt neuem Intro) wird es geben.

Tickets für die Heimspiele der Krefeld Pinguine gibt es im Mediencenter Krefeld, Rheinstraße 76 (Ecke Ostwall).