| 14.29 Uhr

KFC Uerdingen
Krämer begrüßt fünf Neuzugänge beim Vorbereitungsstart

Trainigsauftakt des KFC mit 5 Neuzugängen
Trainigsauftakt des KFC mit 5 Neuzugängen FOTO: Samla
Krefeld. Zwar nicht komplett, aber dafür gut gelaunt startete das Team des KFC Uerdingen um Trainer Stefan Krämer heute in die Vorbereitung auf die neue Saison. Zum ersten Mal nach 14 Jahren (2004/2005 Regionalliga Nord - 3. Liga) sind die Blau-Roten zurück im Profifußball Von Peter Reuter

 

Der Rasen kam einem grünen Teppich gleich, als das Team um Kapitän Mario Erb heute mit 20-minütiger Verspätung um 11.20 Uhr seine erste Trainingseinheit der neuen Saison begann. Beste Bedingungen für den Start in das Abenteuer Profifußball also, das zu der arbeitnehmerunfreundlichen Zeit dennoch von einigen Fans auf der Südtribüne in der Grotenburg verfolgt wurde.

Einige Lauf- und Spielübungen warteten auf die 23 Spieler (Christian Dorda absolvierte ein Einzeltraining) - darunter auch fünf Neuzugänge - die allesamt sichtlich Spaß an der Rückkehr auf den Fußballplatz hatten.

Verzichten musste Trainer Stefan Krämer beim Aufgalopp allerdings auf Maurice Litka, der mit einem Bänderriss in der Schulter für einige Wochen ausfällt und Stürmer Stefan Aigner, der in den nächsten Tagen in Deutschland erwartet wird.

Auch Christopher Schorch trainierte nicht mit. Der Verteidiger war vor Trainingsbeginn zwar vor Ort, musste auf die Einheit aber angeschlagen verzichten.

Muss Ellguth gehen?

Publikumsliebling Patrick Ellguth blieb dem Training mit dem Team ebenso fern. Beim dienstältesten Uerdinger halten sich die Gerüchte, dass er den Verein verlässt/verlassen muss.

Für den 28-Jährigen wurde es in der letzten Saison schon schwer Fußball und Beruf unter einen Hut zu bringen und dennoch auf höchstem Niveau zu spielen.

Nach nur fünf Tagen Training steht für den Drittliga-Aufsteiger bereits am kommenden Samstag das erste Testspiel auf dem Programm. Um 13.30 Uhr erfolgt im Stadion Sportpark Nord der Anpfiff gegen den Bonner SC.

Am 3. Juli fliegt die Mannschaft dann ab Düsseldorf ins Trainingslager nach Österreich, wo sie bis zum 11. Juli den Grundstein für die Saison legen will.