| 13.05 Uhr

Vorbereitung und Tests
KFC schwitzt sich in Form

Seit Montag kommen die KFC-Spieler ins Schwitzen
Seit Montag kommen die KFC-Spieler ins Schwitzen FOTO: Samla
Krefeld/St.Tönis. Seit Montag stehen die Kicker des KFC Uerdingen wieder auf dem Trainingsplatz. Sie bereiten sich für das anstehende Pokalspiel und die entscheidende Phase der Regionalliga-Saison vor Von Peter Reuter

 

Ein eisiger Wind pfiff den Trainingskiebitzen in den letzten Tagen auf dem Kunstrasenplatz in St. Tönis um die Nase. Dort beobachteten sie, wie sich das Team des KFC Uerdingen nach der kurzen Winterpause auf den langen Endspurt in der Regionalliga vorbereitet.

Auf dem Platz der DjK Teutonia finden die Blau-Roten, im Gegensatz zur Grotenburg und dem Trainingsgelände in Oppum, dank des noch neuen Kunstrasenplatzes nahezu optimale Trainingsbedingungen vor.

 

Die braucht es auch, schließlich bleiben nur noch dreieinhalb Wochen, ehe das erste Pflichtspiel (4. Februar, Pokalspiel gegen Oberhausen) ansteht. Bis dahin testet der KFC am 17. Januar (19 Uhr) in St. Tönis gegen Teutonia seine Frühform, danach reisen die Uerdinger in das einwöchige Trainingslager nach Antalya (Türkei).

"Neben uns sind auch einige andere Clubs vor Ort, deswegen werden in dieser Woche zwei weitere Tests stattfinden", erklärt KFC-Pressesprecher Jan Filipzik. Auch Alexander Bittroff und die angeschlagenen Charles Takyi und Christopher Schorch werden dann dabei sein.

Bereits für kommenden Samstag sei ebenfalls ein Test angesetzt (laut den Westfälischen Nachrichten soll dieser gegen den Drittligisten Preußen Münster stattfinden), allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.