| 11.26 Uhr

KFC: Gipfeltreffen bei den "Kleeblättern"

KFC: Gipfeltreffen bei den "Kleeblättern"
Dennis Chessa hatte gegen Aachen zweimal den Siegtreffer auf dem Schlappen, aber vergab die Chancen. Ihm und seinen Teamkameraden wünscht Trainer Wiesinger mehr Killerinstinkt vor dem Tor. FOTO: Samla
Krefeld. Der KFC Uerdingen trifft Sonntag auf Rot-Weiß Oberhausen. Anpfiff im Niederrheinstadion ist um 13.45 Uhr. Die Partie wird zudem auf Sport 1 übertragen.


Zeit zum Ausruhen gibt es in den kommenden Wochen für den KFC Uerdingen keine. Denn die letzten Spiele der Hinrunde haben es in sich, schließlich rangieren alle kommenden Gegner, außer TuS Erndtebrück, in der oberen Tabellenhälfte.

Den Auftakt zu den Wochen der Wahrheit macht die Partie bei Rot-Weiß Oberhausen. Vor diesem Spieltag wäre es noch das Duell zwischen dem Ersten und dem Zweiten gewesen. Durch die Ergebnisse auf den anderen Plätzen ist der KFC aber mittlerweile auf den dritten, RWO sogar auf den sechsten Rang abgerutscht. Wie schwer die Aufgabe dennoch wird, zeigt spätestens die Formkurve der "Kleeblätter".

Die zeigt nämlich deutlich nach oben. RWO ist im Niederrheinstadion bisher noch ohne Niederlage. Zuletzt holte das Team von Trainer Mike Terranova drei Siege und ein Unentschieden. Kein Wunder also, dass KFC-Coach Michael Wiesinger in Oberhausen eine enge Partie erwartet: "Das ist ein gut organisierter Gegner, der eng steht", erklärte der Trainer im Hinblick auf die heutige Partie, die wohl auch durch die richtige Mentalität entschieden werden kann.

Umso wichtiger, die wenigen sich bietenden Chancen auch zu nutzen. "Da müssen wir kaltschnäuziger vor dem Tor sein, aber daran arbeiten wir", sagte Wiesinger nach dem Aachen-Spiel. Er muss Sonntag auf "Kampfschwein" Patrick Ellguth verzichten, der mit einem Außenbandriss ausfällt. Für ihn wird wahrscheinlich Tanju Öztürk in die Startelf rücken.

Auch RWO hat einige Ausfälle zu beklagen, darunter der formstarke Außenverteidiger Daniel Heber.

INFO Nach längerer Wartezeit wird das Spiel des KFC Uerdingen bei RWO live im TV zu sehen sein. SPORT1 wird Sonntag ab 13.40 Uhr live aus Oberhausen berichten.