| 14.13 Uhr

Spielausfall
KFC geht verfrüht in die Winterpause

Spielausfall: KFC geht verfrüht in die Winterpause
FOTO: Symbolfoto pixabay
Krefeld (P.R.). Schnee, Regen, aufgeweichter Rasen: Das für kommenden Freitag, 15. Dezember angesetzte Heimspiel gegen den FC Wegberg-Beeck musste heute abgesagt werden. Der Platz in der Grotenburg ist nicht bespielbar. Kein Wunder bei den Niederschlägen in den letzten Tagen und Wochen.

 

"Es ist viel versucht worden, doch gegen das Wetter lässt sich nicht ankommen: Die Platzkommission, bestehend aus der Stadt Krefeld und dem Verband, hat heute entschieden, dass das für Freitag angesetzte Heimspiel gegen den FC Wegberg-Beeck nicht stattfinden kann. Der Platz ist nach den Schnee- und Regenfällen der vergangenen Tage nicht bespielbar. Ein neuer Termin ist noch nicht bekannt", heißt es in der Mitteilung des Vereins.

Es bleibt abzuwarten, ob auf den anderen Plätzen der Regionalliga-West gespielt werden kann. Schon am vergangenen Wochenende sind alle Spiele, bis auf Verl gegen Oberhausen, abgesagt worden.

Da das Spiel gegen Wegberg-Beeck die letzte Partie des KFC in diesem Jahr gewesen wäre, beginnt damit nach der Weihnachtsfeier am kommenden Samstag auch die Winterpause für den KFC Uerdingen. "Wir bedanken uns bei der Mannschaft und dem Trainerteam für den starken Einsatz in der Hinrunde. Und natürlich auch bei unseren Fans und Sponsoren für die tolle Unterstützung", sagt KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart.

Am 8. Januar werden die Blau-Roten dann wahrscheinlich wieder in die Vorbereitung einsteigen, Ende Januar soll noch ein Trainingslager stattfinden.