| 13.47 Uhr

Hallen-Stadtmeisterschaft
Glockenspitz wird zum "Fußball-Tempel"

Hallen-Stadtmeisterschaft: Glockenspitz wird zum "Fußball-Tempel"
FOTO: Symbolbild pixabay
Krefeld (P.R.). . Die nächste Fußball-Hallenstadtmeisterschaft wird von Viktoria Krefeld in der Glockenspitzhalle ausgerichtet. Die ersten beiden Vorrundengruppen starten Samstag (23. Dezember) mit dem Turnier.
 

 

Zwei Jahre lang wurde die Krefelder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft ausgesetzt, weil Flüchtlinge in der Glockenspitzhalle untergebracht waren. Nun kehrt das Turnier an seine alte Heimat zurück. Bereits am kommenden Samstag (12 Uhr) startet die Vorrunde.

Um das Turnier weiter aufzuwerten wird zum dritten Mal eine "Offene Stadtmeisterschaft" ausgetragen, entsprechend sind Mannschaften aus Tönisberg, St. Tönis und Meerbusch verpflichtet worden. In der Gruppe A treffen der Favorit VfR Fischeln, die beiden St. Töniser Gastvereine Djk Teutonia und Spielverein, CSV Marathon, Spiel und Sport und der KSV Pascha Spor aufeinander. In Gruppe B treten der TSV Meerbusch, Linner SV, FC Hellas, SC Bayer Uerdingen, SV Oppum und der VfR Krefeld gegeneinander an.


Am 30. Dezember werden dann ab 12 Uhr in Gruppe C (Hülser SV, SC Viktoria, KTSV Preußen, TSV Bockum, OSV Meerbusch, Anadolu) und Gruppe D (VfB Uerdingen, VfL Tönisberg, TuS Gellep, Union, FC Traar, RSG Verberg-Gartenstadt) die weiteren Endrunden-Teilnehmer ausgespielt. Die Finalrunde findet am 6. Januar statt. Die beiden Erstplazierten Teams qualifizieren sich für das Masters am 20.+21. Januar in Dülken.


Der KFC Uerdingen wird, wie in der Vergangenheit meistens auch, nicht an dem Turnier teilnehmen. Die Verletzungsgefahr sei zu groß, eine Zweite Mannschaft existiert nicht.