| 12.53 Uhr

KFC im Rückblick
Fleißige Punktesammler mit Ladehemmungen

Viel Arbeit auf tiefem Platz für beide Teams
Viel Arbeit auf tiefem Platz für beide Teams FOTO: Samla
Krefeld. Chancenverwertung flop, Punkteausbeute top: der KFC Uerdingen sicherte sich auch im Heimspiel gegen Bonn die drei Punkte, ließ aber erneut viele Chancen auf dem Weg zum Sieg liegen. "Es wird sicher noch einmal spannend vor Weihnachten", sagte Trainer Wiesinger im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben. Von Peter Reuter

 

Der KFC Uerdingen ist wie das viel beschriebene Eichhörnchen, dass sich mühsam, aber stetig ernährt. Denn auch gegen den Bonner SC wurde es für das Team von Trainer Michael Wiesinger am Freitag enger als gedacht.

Dennoch stand am Ende ein überaus verdienter 2:1-Sieg auf der Habenseite - bereits der siebte im zehnten Heimspiel. Christopher Schorch hatte das überfällige 1:0 erzielt, Bonn glich durch einen 22-Meter-Schuss von Dario Schumacher- quasi aus dem Nichts- aus.

"Im Endeffekt war das ein verdienter Sieg für uns, alles andere wäre für uns auch nicht zu verstehen gewesen", sagte Wiesinger rückblickend auf die Partie. Denn seine Mannschaft hatte den Gegner im Grunde jederzeit im Griff, erspielte sich Chancen - aber machte eben zu wenig daraus.

"Da wiederhole ich mich ja. Wir hatten wieder eine richtig gute Spielanlage, machen die Wege nach vorne und gehen dann nur mit einem mickrigen 1:0 in die Pause. Deswegen war das in der Halbzeit auch Thema. Die Jungs machen es gut, müssen sich aber mehr belohnen", stellt Wiesinger erneut fest.

Dennoch musste er, ebenso wie die nur 1573 Zuschauer, bis zur 86. Minute warten, ehe Lucas Musculus sich ein Herz fasste und aus dem Getümmel im Strafraum zum erlösenden 2:1 einschoss.

Ein wichtiger Erfolg im Zweikampf mit Tabellenführer Viktoria Köln, das Freitag 1:0 gegen Rödinghausen gewann. "Wir sind weiter mit Viktoria auf Augenhöhe, das ist wichtig. Wir haben jetzt noch Essen und Wegberg vor der Brust. Es wird also sicher noch spannend vor Weihnachten", vermutet der Uerdinger Trainer.