| 09.15 Uhr

Last-Minute-Niederlage in Osnabrück
Fehler kosten KFC wichtige Punkte

Die Spieler waren nach dem 1:2 sichtlich bedient
Die Spieler waren nach dem 1:2 sichtlich bedient FOTO: Stefan Brauer
Osnabrück/Krefeld. Durch ein Tor in der Nachspielzeit musste sich der KFC Uerdingen gestern Abend bei Tabellenführer VfL Osnabrück mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Hier sind die Fotos von gestern Abend. Von Peter Reuter

 

In einem rassigen Spiel war schon früh zu erkennen, dass der KFC Uerdingen Wiedergutmachung für die zuletzt dürftigen Leistungen betreiben wollte. Beide Mannschaften präsentierten sich in den ersten 45 Minuten auf Augenhöhe und schenkten sich nichts. Doch aus den Chancen sprang nichts Zählbares heraus.

Erst in der 2. Halbzeit klingelte es im Kasten - das allerdings auf beiden Seiten. Uerdingens Kapitän Christopher Schorch gelang mit einem platzierten Kopfball die Führung.

Doch die hielt nur sieben Minuten, ehe Danneberg freistehend mit einer sehenswerten Direktabnahme für die Gastgeber ausglich. Es war der Start in die Drangphase des VfL, unterstützt durch eine fragwürdige Gelb-Rote Karte für Maximilian Beister.

Schiedsrichter Schlager ging gestern nicht nur mit dem Stürmer hart ins Gericht, der KFC sammelte insgesamt sieben Gelbe Karten. Allerdings hätte auch "Maxi" Beister in dieser Szene cleverer agieren können und erwies seinem Team so einen Bärendienst.

Doch auch zu zehnt schlugen sich die Blau-Roten wacker, machten die Räume eng und versuchten zu kontern. Dennoch reichte es am Ende nicht für den wichtigen Punkt, begünstigt durch einen Aussetzer von Manuel Konrad.

Reflexartig "schlug" er einen Flankenball in seiner Sprungbewegung gen Rasen. Zurecht gab es hierfür einen Strafstoß, den Marcos Alvarez sicher verwandelte und damit dem Tabellenführer drei weitere wichtige Punkte bescherte.

Am nächsten Samstag tritt der KFC Uerdingen bei Eintracht Braunschweig an. Alles zu dieser Partie lesen Sie morgen in der Ausgabe des StadtSpiegel oder auf www.mein-krefeld.de.

 

KFC Uerdingen: Vollath – Großkreutz, Schorch, Maroh, Dorda – Öztürk, Konrad – Ibrahimaj (74. Holldack), Aigner (85. Krempicki), Kefkir (77. Chessa) - Beister

VfL Osnabrück: Aufstellung: N.-J. Körber - Renneke, Susac, Trapp, Agu (88. St. Tiges) - Danneberg, Blacha - Heider, Ouahim (72. Amenyido), Farrona Pulido (56. Pfeiffer) - Alvarez 

Tore: 0:1 (56.) Christopher Schorch, 1:1 (63.) Tim Danneberg, 2:1 (90.) Marcos Alvarez

Gelbe Karten: Öztürk, Ibrahimaj, Schorch, Beister, Chessa, Aigner, Konrad

Gelb-Rot: Maximilian Beister (66.)