| 11.33 Uhr

Jugendliche an die Wahlurnen

Jugendliche an die Wahlurnen
Neun Tage vor der Bundestagswahl dürfen Kinder und Jugendliche ihre Stimme abgeben. Die zählt zwar nicht offiziell, dennoch findet die U-18-Wahl bundesweit immer mehr Resonanz. FOTO: Foto: Patrice Grosskreuz / Bildrechte: Deutscher Bundesjugendring e.V.
Kinder und Jugendliche sind bundesweit dazu aufgerufen, symbolisch ihre Stimme zur Bundestagswahl abzugeben.

Die U18- Wahl soll allen Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ermöglichen, fast wie "in echt" zu wählen.

Stimmberechtigt ist jeder. Die Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle. "Die Jugendlichen sollen sich mit den politischen Inhalten auseinander setzen", sagt Sylwia Wejchenig-Glinka, Fachkraft für die Offene Kinder- und Jugendarbeit des Kreisjugendamtes Viersen: "Mit der U18-Wahl wollen wir den künftigen Wählern die demokratischen Prozesse – wie zum Beispiel die Wahlen – näherbringen und ihnen die Möglichkeit geben, ihre klare Meinung zu politischen Themen zu äußern."

Im Vorfeld der Wahltage werden den Jugendlichen im Unterricht Kenntnisse über demokratische Prinzipien, Wahlen und Parteien vermittelt. Die U18-Wahl wird unter anderem unterstützt vom Deutschen Kinderhilfswerk, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Bundesjugendring. Das Projekt wird außerdem finanziell gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!".

Die U18-Wahlergebnisse werden aus Schutz der U18-Wähler/innen niemals für einzelne Wahllokale, sondern immer per Wahlkreis veröffentlicht. Die Grefrather Schule an der Dorenburg sieht in dem Projekt viele Vorteile: "Bei den Jugendlichen wird die Eigeninitiative sowie das Engagement gestärkt, sie diskutieren altersgerecht über politische Themen, sie verstehen, probieren sich aus und steigern schließlich ihr politisches Interesse", so Caroline Opgenoorth, Lehrerin der Sekundarschule Grefrath.

Im Kreis Viersen beteiligen sich unter anderem die folgenden Schulen als Wahllokal an der U18-Wahl:
In Grefrath: Schule an der Dorenburg, Burgweg 32; Liebfrauenschule Mülhausen, Hauptstraße 87
In Tönisvorst: Realschule St. Tönis, Corneliusstraße 152
Weitere Informationen: www.u18.org

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendliche an die Wahlurnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.