| 15.29 Uhr

"Gespräch" endet für 39-Jährigen mit lebensbedrohlichen Verletzungen

"Gespräch" endet für 39-Jährigen mit lebensbedrohlichen Verletzungen
FOTO: Symbolfoto pixabay
Tönisvorst. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen musste ein 39-jähriger Tönisvorster nach einer körperlichen Auseinandersetzung ins Krankenhaus gebracht werden. Der 39-jährige hatte sich am Sonntag, gegen 22.30 Uhr, zu einem Klärungsgespräch mit einem 34-jährigen Grefrather im Park am Pastorswall verabredet.

 

Hintergrund waren familiäre Probleme des Älteren, die der 34-jährige hatte schlichten wollen. Während des Gesprächs gerieten die Männer in Streit, der zu einer körperlichen Auseinandersetzung führte.

Dabei soll der Grefrather - nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei - den 39-jährigen mit dem beschuhten Fuß am Kopf getroffen haben. Der 39-jährige ging zu Boden und verlor das Bewusstsein.

Trotz sofort geleisteter Hilfe des Beschuldigten und anwesender Zeugen und der Alarmierung eines Notarztes befindet sich der 39-jährige in Lebensgefahr. Die Ermittlungen wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Gespräch" endet für 39-Jährigen mit lebensbedrohlichen Verletzungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.