| 15.54 Uhr

Unfall am Karnevalssonntag - Polizei sucht Zeugen
Fußgänger bei Unfall schwer verletzt - Radfahrer flüchtet

Grefrath-Vinkrath. Wie erst heute bekannt wurde, ereignete sich bereits am Karnevalssonntag, 11. Februar, in Grefrath-Vinkrath gegen 21 Uhr ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht, bei dem ein Fußgänger schwer verletzt wurde.

Der 67-jähriger Grefrather ging zu Fuß auf der Straße 'An der Paas' in Richtung Wankumer Landstraße, als er von einem Radfahrer buchstäblich umgefahren wurde. Der Unfall ereignete sich auf dem befestigten Feldweg in der Nähe des Campingplatzes Holt. Das Fahrrad war unbeleuchtet, so dass der Grefrather den Radler nicht bemerkte.

Nach dem Zusammenstoß, bei dem auch der Radfahrer stürzte, setzte dieser seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Grefrather mühte sich zunächst verletzt nach Hause. In einem Krankenhaus wurden später schwere Verletzungen am Kopf festgestellt, so dass der 67-jährige stationär behandelt werden musste.

Der Grefrather beschreibt den flüchtigen Radfahrer als ca. 1,80 groß. Er ist ca. 25 Jahre alt, hat eine schlanke Statur, war dunkel gekleidet und sprach gebrochen Deutsch. Die Polizei fragt: Wer kann möglicherweise Angaben zu dem flüchtigen Fahrradfahrer machen? Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Viersen unter 02162/377-0

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall am Karnevalssonntag - Polizei sucht Zeugen: Fußgänger bei Unfall schwer verletzt - Radfahrer flüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.